Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vortrag über Seesöldner Bartholomäus Voet

Lübeck: Archiv - 08.02.2020, 16.02 Uhr: Als angeheuerter Seesöldner unterstützte Bartholomäus Voet im 15. Jahrhundert Lübeck und die wendischen Hansestädte. Am Dienstag, 11. Februar, steht er im Mittelpunkt eines Vortrages im Europäischen Hansemuseum.

Chronisten des Spätmittelalters berichteten von Voets Heldentaten – und ließen die Grenzen zur Fiktion verschwimmen. Immerhin trug er dazu bei, den Städten gegen Dänemark zum Sieg zu verhelfen. Später geriet der „Pirat“ Voet in Vergessenheit. Nur im 19. Jahrhundert hatte er eine kurze, literarische Wiederauferstehung im Rahmen der gesellschaftlichen und sozialen Fragen der Industrialisierung.

Der Vortrag von Dr. Clarus am Dienstag, 11. Februar, 18 Uhr, im Europäischen Hansemuseum zeigt Erkenntnisse zu Bartholomäus Voets Lebensweg und widmet sich der skurrilen Umdeutung seiner Person und Handlungen. Die Veranstaltung der FGHO findet statt im Rahmen der Wissenschaftsreihe „Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute“.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldungen via 0451/8090990 oder invitation@hansemuseum.eu wird gebeten.

Der Vortrag findet im Europäischen Hansemuseum statt.

Der Vortrag findet im Europäischen Hansemuseum statt.


Text-Nummer: 136154   Autor: EHM   vom 08.02.2020 um 16.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.