Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Regionalliga: 27 Vereine melden sich für neue Saison

Lübeck: Archiv - 02.04.2020, 16.58 Uhr: Das Zulassungsverfahren zur Regionalliga der Herren 2020/2021 steht in diesem Jahr ganz im Schatten der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus.

Die aktuelle Lage lässt keinerlei Spekulationen zu, wann der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann und wie dies die Gestaltung der Ligen in den kommenden Monaten beeinflusst. Dies berührt sowohl Verband als auch Vereine und deren Planungen für die kommende Spielzeit. Obwohl nach wie vor die Eindämmung der Ausbreitung des Virus oberste Priorität hat, muss die Organisation des Spielbetriebs unter Berücksichtigung aller Eventualitäten fortgesetzt werden.

So haben 27 Fußballclubs aus Norddeutschland für die kommende Spielzeit 2020/2021 fristgerecht eine Zulassung für die Regionalliga Nord der Herren beantragt und ihre Unterlagen zur Prüfung beim Norddeutschen Fußball-Verband e.V. (NFV) eingereicht. Der VfB hat seine Unterlagen bereits Mitte März und somit sehr frühzeitig fristgerecht eingereicht.

Erstmals wird dabei seitens des NFV auf die Prüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit verzichtet. NFV-Präsident Günter Distelrath weiß um die besondere Situation bei den Clubs: „Uns ist bewusst, dass die aktuelle Lage den Vereinen einiges abverlangt. Da geht es nicht nur um finanzielle Dinge, sondern auch um organisatorische Hürden, die jetzt bewältigt werden müssen. Daher bin ich froh, dass die Zahl der Bewerber auch in diesem Jahr konstant hoch ist.“

Aus den einzelnen Landesverbänden des NFV haben folgende Vereine einen Zulassungsantrag für die Regionalliga Nord der Herren für die kommende Saison gestellt:

Niedersachsen (15 Vereine): 1.FC Germania Egestorf/Langreder, BSV „Schwarz-Weiß“ Rehden, Eintracht Braunschweig, Hannover 96 U23, HSC von 1893, Lüneburger SK Hansa, SSV Jeddeloh, SV Atlas Delmenhorst, SV Drochtersen/Assel, SV Meppen, TSV Havelse, VfB Oldenburg VfL Oldenburg, VfL Wolfsburg U23, VfV Borussia 06 Hildesheim.

Hamburg (5 Vereine): Altona 93, FC Eintracht Norderstedt, F.C. Teutonia Ottensen v. 1905, FC St. Pauli U23, Hamburger SV U21.

Bremen (2 Vereine): FC Oberneuland, SV Werder Bremen U23.

Schleswig-Holstein (5 Vereine): 1. FC Phönix Lübeck, Heider SV, KSV Holstein U23, SC Weiche Flensburg 08, VfB Lübeck.

Der VfB Lübeck hatte seine Unterlagen fristgerecht eingereicht.

Der VfB Lübeck hatte seine Unterlagen fristgerecht eingereicht.


Text-Nummer: 137389   Autor: VfB   vom 02.04.2020 um 16.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.