Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgermeister: Regeln werden recht gut eingehalten

Lübeck: Archiv - 20.04.2020, 18.49 Uhr: Er hat schon kritische Blicke auf seine Stadt geworfen. Bürgermeister Jan Lindenau hat sich am ersten Tag der erweiterten Öffnungen natürlich an verschiedenen neuralgischen Punkten der Stadt ein Bild davon gemacht, ob die komplexen Verordnungen denn auch von der Bevölkerung eingehalten werden.

Sein Fazit - einige, die nichts begreifen oder die Anweisungen einfach ignorieren gibt es immer, aber die weit überwiegende Anzahl der Lübeckerinnen und Lübecker haben offenbar den Sinn der geltenden Abstandsregeln verstanden und halten sich auch im öffentlichen Raum daran. Das lässt hoffen, dass die zuletzt guten Zahlen der Infektionsbeobachter durch nachlässiges Verhalten nicht wieder zunichte gemacht werden.

Bild ergänzt Text

Mit dazu beitragen will auch Sarah Schierer, die agile Inhaberin des Kindermoden Geschäfts Hansefratz in der Großen Burgstraße. Als wir eintreffen sitzt sie an ihrer Nähmaschine und macht gerade wieder eine modische Gesichtsmaske fertig. Geweint hat sie am Tag der Verkündung der Ladenschließungen im Lande und verkündete nur kurz über Facebook, dass sie bereit ist Masken auf Bestellung zu nähen. Das wurde sofort massenhaft geteilt und mittlerweile hat sie von namhaften Lübecker Firmen sogar Großaufträge für ihre beliebten Masken. Man kann austauschbare Filter in den Maskenkörper einschieben, erklärt sie und gibt auch gleich den Tipp, dafür handelsübliche Teebeutel für große Kannen zu verwenden, "die Viereckigen" wie sie Fachgerecht erklärt. Der Tipp kommt von einer Lübecker Medizinerin.

Auch der Bürgermeister ist hier sachkundig. Er weiß, dass in einigen Drogeriemärkten sogar schon Damenbinden knapp werden, weil die sich auch hervorragend für Gesichtsmasken eignen sollen. Die Nachfragen musste er gleich glätten, persönliche Erfahrung hat er mit diesem Verfahren nicht.

Olivia Kempke vom Lübeck Management und Stefan Krappa von der Wirtschaftsförderung begleiteten den Bürgermeister auf diesem Inspektionstermin. Sie hatten Plakate und Informationsmaterial dabei, auf das die Bürger gegebenenfalls verwiesen werden können. Das soll in möglichst vielen Geschäften aushängen. Großes Lob vom Bürgermeister für Ladeninhaberin Sarah Schierer. Gleich am Eingang ist für die Kunden eine gut ausgestattete Hygienestation eingerichtet. Sarah Schierer fordert die Kunden auch auf, davon Gebrauch zu machen. "Hier kamen Leute herein, die haben mir erklärt sie brauchen das nicht." Ich habe darauf bestanden, sagte sie, denn die Maßnahmen dienen vor allem meinem Schutz, und auch dem meiner Familie.

Bild ergänzt Text

Von ihren Kunden ist sie begeistert. Viele unterstützen, kaufen auch Gutscheine oder ziehen ohnehin geplante Anschaffungen vor. Da hakt Stefan Krappa von der Wirtschaftsförderung noch einmal ein, um auf sein Projekt "HLfen.de" hinzuweisen, mit dem man seine Lieblingsläden in Lübeck über die schwere Zeit hinweghelfen kann. 216 Anbieter tummeln sich bereits auf der Plattform, die 660 Gutscheine bestellt haben im Gesamtwert von 23.000 Euro. Das war die Auswertung der ersten drei Wochen der Laufzeit. Wer seinen Lübecker Lieblingsladen auf diese Weise unterstützen will hat auf www.HLfen.de dazu weiterhin die Gelegenheit. Stefan Krappa spürt eine gewisse Begeisterung für die Aktion. "Da hat sogar einer aus Thailand Gutscheine gekauft", berichtet er.

Bürgermeister Jan Lindenau und Olivia Kempke vom Lübeck Management (rechts) überreichten Sarah Schierer die neuen Plakate mit den Hinweisen. Foto, O-Ton: Harald Denckmann

Bürgermeister Jan Lindenau und Olivia Kempke vom Lübeck Management (rechts) überreichten Sarah Schierer die neuen Plakate mit den Hinweisen. Foto, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 137697   Autor: Harald Denckmann   vom 20.04.2020 um 18.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.