Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Rentenversicherung: Telefonische Beratung weiter möglich

Lübeck: Archiv - 23.04.2020, 18.56 Uhr: Zur Eindämmung der Corona-Pandemie sowie zum Schutz von Bürgern und Beschäftigten vor Ansteckung bleiben die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Nord in Schleswig-Holstein bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Beratungen und die Aufnahme von Rentenanträgen finden jedoch telefonisch oder online statt.

Das teilt die Deutsche Rentenversicherung Nord in Lübeck mit. Für Fragen rund um die Themen Rente, Altersvorsorge, Prävention und Rehabilitation steht das kostenlose Servicetelefon montags bis donnerstags von 7.30 bis 19.30 Uhr und freitags von 7.30 bis 15.30 Uhr unter 0800/1000 480 22 zur Verfügung. Aufgrund des erhöhten Anruferaufkommens entstehen derzeit jedoch längere Wartezeiten - dies gilt erfahrungsgemäß besonders montags. Deshalb empfiehlt die Deutsche Rentenversicherung Nord, auf die anderen Wochentage auszuweichen.

Auf der Internetseite www.deutsche-rentenversicherung-nord.de können Versicherte zudem die Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung nutzen. Dort finden sich auch weitere Kontaktmöglichkeiten.

Die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Nord sind aktuell geschlossen.

Die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Nord sind aktuell geschlossen.


Text-Nummer: 137750   Autor: DRV Nord   vom 23.04.2020 um 18.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.