Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Reifen von elf Fahrzeugen zerstochen

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 23.04.2020, 13.08 Uhr: Seit Montag, 20. April 2020, wurden in Lübeck St. Jürgen mehrere Reifen von insgesamt elf Fahrzeugen zerstochen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung in mehreren Fällen aufgenommen und sucht Zeugen.

Die ersten Taten ereigneten sich in der Nacht von Montag auf Dienstag in den Straßen Wachtelschlag und Dohlenweg. Betroffen waren Fahrzeuge unterschiedlichster Fabrikate. Nach bisherigen Ermittlungen wurden die Reifen der Fahrzeuge mittels eines spitzen Gegenstandes angestochen, so dass die Luft vollständig entwich und die Autos nicht mehr fahrbereit waren. Am Mittwochnachmittag, 22. April 2020, wurden der Polizei weitere zerstochene Reifen an mehreren Fahrzeugen in den Straßen Nachtigallensteg, Fahlenkampsweg und Dohlenweg gemeldet. Insgesamt wurden elf Strafverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet. Die Höhe des Gesamtsachschadens beläuft sich auf circa 2000 Euro.

Vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen, denen in den Nächten zu Dienstag und Mittwoch sowie am Mittwochnachmittag verdächtige Personen im Bereich Dohlenweg aufgefallen sind. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation St. Jürgen unter der Rufnummer 0451/400770 entgegen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 137756   Autor: PD Lübeck   vom 23.04.2020 um 13.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.