Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Macron dankt Schleswig-Holstein

Lübeck: Archiv - 24.04.2020, 13.05 Uhr: Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat Schleswig-Holstein für die Behandlung französischer Covid 19-Patienten gedankt. In einem Brief an Ministerpräsident Daniel Günther schrieb Macron, dass Schleswig-Holstein in den vergangenen Wochen großes solidarisches Engagement bewiesen habe.

"Den betroffenen Personen, bei denen ein schwerer Verlauf der Krankheit festgestellt wurde, konnte auf diese Weise die bestmögliche medizinische Versorgung zuteilwerden. Ich danke Ihnen sehr herzlich für dieses beispiellose Engagement, mit dem Schleswig-Holstein Frankreich in einer schwierigen Lage beisteht, die uns alle auf eine harte Probe stellt", so Macron.

"Das ist eine sehr schöne Geste und Anerkennung des französischen Staatspräsidenten. Das Dankeschön gilt in allererster Linie dem gesamten medizinischen und pflegerischen Personal im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein", sagte Günther. Ende März hatte das UKSH sechs beatmungspflichtige Patienten aus Frankreich übernommen und in Kiel und in Lübeck behandelt. Die ersten Patienten konnten in den vergangenen Tagen entlassen und in ihre Heimat zurückgebracht werden.

Am Mittwoch konnten zwei Patienten aus Frankreich aus dem UKSH in Lübeck entlassen werden. Foto: UKSH/Archiv

Am Mittwoch konnten zwei Patienten aus Frankreich aus dem UKSH in Lübeck entlassen werden. Foto: UKSH/Archiv


Text-Nummer: 137775   Autor: Stk.   vom 24.04.2020 um 13.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.