Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die Bibel hilft gegen Corona-Verzweiflung

Lübeck: Archiv - 25.04.2020, 10.41 Uhr: In seinen Gedanken zum Wochenende erinnert sich HL-live.de Pastor Heinz Rußmann an eine Zeit, als er selbst isoliert im Lazarett lag. Ihm half damals die Bibel. Er fand Trost und den Berufswusch "Pastor".

Zur Zeit liest man viele gute Ratschläge in der Presse, damit wir in dieser bedrängten Zeit mit unseren Sorgen, aber auch mit Langeweile vernünftig umgehen können. Auf den wichtigsten Rat für die Stunden in der Isolation in unseren Wohnungen möchte ich hier hinweisen.

Vor Jahren hatte ich als Bundeswehrsoldat einen schlimmen, nicht selbstverschuldeten Unfall. Wochenlang musste ich eingeschränkt wie im Gefängnis im Lazarett liegen. Ein Freund brachte mir als Hilfe eine Bibel. Das Lesen - besonders der Evangelien und Psalmen - tröstete mich sehr und schenkte mir neue Hoffnnng und Energie. Ich war so beeindruckt von der Bibel, dass ich nach der Bundeswehr-Dienstzeit ganz neu ein Studium der Theologie plante und Pastor werden wollte.

Es gibt ja kein Buch, welches begründet hoffnungsvoller ist als die Bibel. In keinem Buch der Menschheit wird die Hoffnung auf Gottes Hilfe und das ewige Leben bei Gott so überzeugend uns nahe gebracht wie in Gottes Bibel-Worten. Alle Bücher können ja nur Teilaspekte des letzten, ewigen Sinns und der begründeten ewigen Hoffnung in Worte fassen und vermitteln.

Deswegen sollten wir heute die Chance froh ergreifen, in diesen bedrängten, sorgenvollen und auch von Langeweile bedrohten Corona-Tagen nicht nur unsere Wohnung aufzuräumen, sondern in der Bibel zu lesen. Fast alle besitzen doch eine Bibel durch eine Konfirmation, Taufe, Hochzeit oder Trauerfall oder könnten sich eine Bibel leihen oder endlich eine kaufen.

Das empfehle Ihnen als drei jahrzehntelanger Vorsitzender der Lübecker Bibelgesellschaft und Stephanus-Gemeindepastor mit wöchentlichem Bibelgesprächsrunde und Organisator vom Lübecker Exegese-Bibelkreis für Pastoren zur Predigtvorbereitung, jetzt in der Bibel zu lesen.

Ich rate Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, zuerst im Neuen Testament das Lukas- Evangelium und das Buch der Psalmen in Abschnitten zu lesen, zu bedenken und mit Bleistift zu unterstreichen. Sehr gut ist es auch mit einem Verwandten oder Freund oder in der Gemeinde die Bibel zu studieren und mit persönlichen Glaubenserfahrungen und mit Gebets-Büchern zu vertiefen. Auch unter Google findet man Ratschläge für das Bibelstudium.

Jeder findet in der Bibel wunderbare Verse und Aussagen, die ihm gefallen und weiterhelfen: Wenn wir die Worte Jesu bedenken wie „Siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“ (Mt 28,20) oder seine Worte: „Kommt her zu mir, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken“, (Mt 11,28) dann ist der Sohn Gottes bei uns wie der beste Freund oder ein guter großer Bruder. Genau diese Erfahrung hilft uns, um diese Tage hoffnungsfroh durchzuhalten.

Auch im Alten Testament und da besonders in den Psalmen gibt es im Sinne Jesu starke Ermutigungsworte: „Dennoch bleibe ich stets an dir, Gott, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand. Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an. Wenn ich nur dich habe frage ich nicht nach Himmel und Erde. Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.“ (Ps 73,23-26)

Noch ein Tipp für diese Tage: Besonders wichtige Bibelverse für Sie sollten Sie auswendig lernen, damit sie Sie trösten auch in grauer Zeit oder in düsterer Seelen-Nacht.

Ihr HL-live.de Pastor und Bibel-Fan
Heinz Rußmann

wünscht Ihnen weiter Gottes Segen!
e-mail heinzrussmann@yahoo.de

Heinz Rußmann war drei Jahrzehnte lang Vorsitzender der Lübecker Bibelgesellschaft.

Heinz Rußmann war drei Jahrzehnte lang Vorsitzender der Lübecker Bibelgesellschaft.


Text-Nummer: 137790   Autor: red.   vom 25.04.2020 um 10.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.