Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

FDP: Forderung der Unabhängigen ist Unfug

Lübeck: Archiv - 28.04.2020, 09.43 Uhr: Die Fraktion "Die Unabhängigen" hat sich jüngst für Novellierung der Baumschutzsatzung ausgesprochen. Dazu Rolf Müller, FDP-Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung: "Die Forderung der Unabhängigen nach Novellierung der Baumschutzsatzung ist Unfug".

"Das von den Unabhängigen beschriebene Problem alter B-Pläne, die keinen Baumschutz und keine Ersatzpflanzungen beinhalten, ist durch eine Änderung der Baumschutzsatzung nicht zu lösen. Auch bei Fällung von Bäumen auf Grundstücken alter B-Pläne gilt die nach unserer Auffassung schon zu stark in das Eigentumsrecht der Bürger eingreifende Baumschutzsatzung der Hansestadt Lübeck. Diese gewährleistet einen sehr weitgehenden Schutz von Bäumen und wird von der unteren Umweltbehörde kontrolliert. Die Lösung des angeblichen Problems ist eine Überarbeitung aller alten B-Pläne, was im Bauausschuss als zur Zeit nicht leistbar bezeichnet wurde", so Müller.

Rolf Müller ist umweltpolitischer Sprecher der FDP in Lübeck.

Rolf Müller ist umweltpolitischer Sprecher der FDP in Lübeck.


Text-Nummer: 137827   Autor: FDP Lübeck/Red.   vom 28.04.2020 um 09.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.