Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU: Lübecker Medizintechnik-Unternehmen sind Leuchttürme

Lübeck: Archiv - 06.05.2020, 11.12 Uhr: Eine Nachricht, die sich wie ein Lauffeuer im ganzen Land verbreitet: Der Pharmariese Roche hat einen Corona-Antikörpertest auf den Markt gebracht. So lässt sich feststellen, welche Bürger und vor allem wie viele eine Infektion mit SARS-CoV-2 bereits überstanden haben. Ausgeblendet werde bei der bundesweiten Berichterstattung aber, dass ein solcher Test des Lübecker Unternehmens Euroimmun bereits seit Ende März auf dem Markt sei, so die Lübecker CDU.

Die Euroimmun AG trage durch die Produktion von Antikörpertests maßgeblich dazu bei, neue Erkenntnisse über das tatsächliche Ausbruchsgeschehen zu erhalten. Hierzu Bernhard Simon, Haushalts- und Wirtschaftspolitiker der CDU, der den Lübecker Süden in der Bürgerschaft vertritt:

"Es ist gut, dass mit Roche ein weiterer Anbieter auf den Markt kommt und so die extrem hohe Nachfrage nach Antikörpertests besser befriedigt werden kann. Befremdlich empfinde ich jedoch die aktuelle öffentliche Wahrnehmung, speziell in überregionalen Medien: Während Roche geradezu gefeiert wird, findet eine öffentliche Würdigung der Leistungen von Euroimmun praktisch nicht statt. Dabei sind deren Antikörpertests, die unter anderem in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Drosten entwickelt worden sind, bereits seit Ende März CE-zertifiziert verfügbar und werden zum Beispiel auch von Bundeseinrichtungen und Blutspende-Diensten genutzt.

Auch Prof. Streeck soll das Euroimmun-Produkt im Zusammenhang mit der kürzlich durchgeführten Heinsberg-Studie genutzt haben. Und auch Roche soll, wie branchenüblich, die Tests von Euroimmun genutzt haben, um die Zuverlässigkeit der eigenen Testergebnisse zu überprüfen. Da hätte ich mir von allen Beteiligten gewünscht, die gemeinsamen, erfolgreichen Anstrengungen zur Bewältigung der Corona-Folgen in den Fokus zu stellen. Als Lübecker kann ich nur sagen: Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Euroimmun, wir sind stolz auf Euch, eure Kompetenz und euer ungeheures Engagement, mit dem Ihr daran arbeitet, Corona zu besiegen."

Oliver Prieur, Fraktionsvorsitzender der CDU Lübeck, ergänzt:

"Die gleiche Anerkennung gilt natürlich für die Kolleginnen und Kollegen bei Dräger, die rund um die Uhr Beatmungsgeräte herstellen, sowie für alle anderen Unternehmen in der Gesundheitsbranche und auch für die vielen Privatinitiationen, die zum Beispiel Schutzmasken herstellen – Ihr alle zeigt, wie toll wir Lübecker gerade zusammenhalten und welch hervorragender Standort Lübeck für Medizintechnik und das Gesundheitswesen ist. Wir freuen uns über jedes Unternehmen, das sich uns künftig anschließen will."

Bernhard Simon, ist ein Haushalts- und Wirtschaftspolitiker der CDU, der den Lübecker  Süden in der Bürgerschaft vertritt.

Bernhard Simon, ist ein Haushalts- und Wirtschaftspolitiker der CDU, der den Lübecker Süden in der Bürgerschaft vertritt.


Text-Nummer: 138006   Autor: CDU-Fraktion/red.   vom 06.05.2020 um 11.12 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.