Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Auto in der Innenstadt ausgebrannt

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 09.05.2020, 18.06 Uhr: Am Samstag gegen 16.45 Uhr wurde ein brennender Mercedes auf einem Hinterhof an der Königstraße gemeldet. Der Wagen stand direkt an einem Gebäude. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen und zwei Freiwilligen Wehren aus.

Bild ergänzt Text

Der Mercedes war kurz vorher abgestellt worden. Dann gab es eine deutliche Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Die Wache 2 der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt rückten an. Die Wache 1 und die Freiwillige Wehr Padelügge-Buntekuh gingen am Holstentor in Bereitschaft. Die Flammen waren schnell erstickt, am Fahrzeug dürfte aber Totalschaden entstanden sein.

Bild ergänzt Text

Die Feuerwehr kontrollierte das angrenzende Gebäude. Dort waren keine Personen in Gefahr. Henning Witten, Einsatzleiter der Feuerwehr, lobt die gute Zusammenarbeit mit der Polizei. Bereits vor Eintreffen der Löschfahrzeuge hatte die genaue Daten zum Fahrzeug ermittelt.

Ursache des Brandes war ein technischer Defekt. Fotos: VG

Ursache des Brandes war ein technischer Defekt. Fotos: VG


Text-Nummer: 138069   Autor: VG   vom 09.05.2020 um 18.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.