Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kahle Wände adé: Neue Ausstellung im Artler

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 14.05.2020, 11.18 Uhr: Von einem normalen Galeriebetrieb kann natürlich noch keine Rede sein – Vernissagen oder Zusammenkünfte mit vielen Künstlern sind nach wie vor nicht möglich, die ursprünglich geplanten Ausstellungen derzeit noch ausgesetzt. Trotzdem will man im "Artler" die Türen wieder öffnen und der Kunst einen Auftritt verschaffen.

Die kahlen Wände waren einfach zu trübe. 18 Künstlerinnen und Künstler haben eine oder zwei Arbeiten für diese erste Ausstellung nach dem Lockdown angeliefert, viele aktuelle Positionen sind in der Burgstraße 32 vorzufinden. Vom luzide übermalten Polaroid über die Collage, von der Pastellzeichnung bis zur Cortenstahl-Skulptur – es ergab sich eine spannende Abfolge aus dem aktuellen Kunstschaffen der Region. Die Ausstellung läuft vom 14. Mai bis zum 4. Juli 2020.

Man freut man sich auf Gäste in der Produzentengalerie, aber natürlich nur bis zu vier gleichzeitig - mit dem nötigen Abstand zueinander und größtmöglicher Nähe zur Kunst.

Artler,
Große Burgstraße 32,
Geöffnet:
Donnerstag bis Freitag, 17 bis 19 Uhr,
Samstag von 12 bis 14 Uhr.

Im

Im "Artler" öffnet sich die Türen wieder. Foto: Artler.


Text-Nummer: 138149   Autor: G. Lübecker K./Artler   vom 14.05.2020 um 11.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.