Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Handball: Co-Trainer verlässt den VfL

Lübeck: Archiv - 19.05.2020, 16.27 Uhr: Co-Trainer Mathias Deppisch wird den VfL Lübeck-Schwartau nach einer Saison verlassen. Die beruflichen Verpflichtungen des 40-Jährigen sind mit den Anforderungen an die Aufgaben als Co-Trainer des VfL nicht vereinbar.

"Das war ein sehr lehrreiches Jahr für mich, aus dem ich viel mitnehmen werde", sagt Mathias Deppisch. "Ich hatte eine gute Zusammenarbeit mit Piotr Przybecki, den ich als Trainer und Mensch sehr schätze. Für mich war es der richtige Schritt, das Amt des Co-Trainers beim VfL zu übernehmen, aber zukünftig ist der zeitliche Aufwand einfach nicht mehr mit meiner beruflichen und familiären Situation zu vereinbaren."

Mathias Deppisch wird dem Handball aber auch in Zukunft verbunden bleiben. Der hauptberufliche Lehrer wird Jugendtrainer beim MTV Lübeck.

"Wir bedanken uns bei Mathias Deppisch für seinen großen Einsatz in dieser für uns schwierigen Saison. Leider haben es seine beruflichen Verpflichtungen nicht zugelassen, mehr Zeit in die Arbeit beim VfL zu investieren. Daher haben wir uns dazu entschieden, uns auf dieser Position zukünftig anders aufzustellen", erklärt VfL-Geschäftsführer Daniel Pankofer.

athias Deppisch ist vor der Saison 2019/20 als Assistent von Piotr Przybecki zum VfL Lübeck-Schwartau gekommen.

Der Co-Trainer des VfL verlässt den Verein.

Der Co-Trainer des VfL verlässt den Verein.


Text-Nummer: 138261   Autor: VfL   vom 19.05.2020 um 16.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.