Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fridays For Future: Offener Brief an Finnland

Lübeck: Archiv - 19.05.2020, 21.25 Uhr: Am 18. Mai 2020 fanden in elf deutschen Städten, darunter Lübeck, Aktionen statt, die für einen Kohleausstieg bis spätestens 2030 und gegen die Eröffnung des neuen Kohlekraftwerkes Datteln 4 gekämpft haben.

Hierbei wurde die Finnische Regierung dazu aufgefordert, die Inbetriebnahme von Datteln 4 zu verhindern, da der Ausstieg aus Kohlekraftwerken unverzichtbar für die Einhaltung des Pariser Klimaabkommen sei und sogar die “Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung” dagegen plädiere. "Denn der finnische Staat hält über den Staatskonzern Fortum (50,08 Prozent) der Anteile) tatsächlich eine Mehrheit von über 70 Prozent der Anteile des Datteln-4-Betreibers Uniper und könnte daher zugunsten des Klima Entscheidungen kippen", so die Bewegung.

In Lübeck übergaben Klimaaktivisten dem Büro des finnischen Honorarkonsul Bernd Jorkisch einen gemeinsamen offenen Brief. "Ich kann es wirklich allen empfehlen sich mit der Geschichte dieses Kraftwerkes auseinanderzusetzen. Denn an Datteln 4 ist so ziemlich alles schief gegangen, was man sich so vorstellen kann", sagt Eln Datt. "Gerade wenn man sich überlegt, dass Windräder einen Abstand von 1000 Meter zur nächsten Siedlung einhalten müssen, wirkt es absurd, dass dieses Kraftwerk nicht nur 400 Meter Abstand zu den nächsten Wohngebäuden, sondern auch zu einer Kinderklinik hat."

Zu den verschiedenen Aktionen hat auch ein Livestream stattgefunden, der via Twitter oder Youtube auf dem Kanal Fridays For Future Deutschland verfügbar ist. Der offene Brief und weitere Informationen sind auf der Website zu finden. "Wir kämpfen weiterhin für einen konsequenten Kohleausstieg bis spätestens 2030", so Fridays For Future.

Der Brief wurde an das Büro des finnischen Honorarkonsuls übergeben. Foto: FFF

Der Brief wurde an das Büro des finnischen Honorarkonsuls übergeben. Foto: FFF


Text-Nummer: 138264   Autor: FFF/red.   vom 19.05.2020 um 21.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.