Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Aktion zur Situation Geflüchteter in Griechenland

Lübeck: Archiv - 20.05.2020, 10.48 Uhr: Das Lübecker Flüchtlingsforum, die Seebrücke Lübeck, die Humanistische Union, die Jugendgruppe "La Rage" und die Omas gegen Rechts laden für Samstag, dem 23. Mai, zu einer Kundgebung ein. Mit einer Menschenkette von der unteren Breiten Straße bis zum Brunnen in der Mengstraße soll unter Einhaltung aller gebotenen Abstands- und Infektionsschutzmaßnahmen auf die Situation in den griechischen Flüchtlingslagern aufmerksam gemacht werden.

Dort harren 40.000 Menschen unter schwierigsten hygienischen und medizinischen Bedingungen aus. Unterdessen streiten die europäischen Regierungen darüber, wer wie viel Verantwortung für ihre würdige Aufnahme und Unterbringung übernimmt.

Die Corona-Krise wirkt sich in doppelter Hinsicht lebensgefährlich aus: Verschärft sie doch die Situation in den Lagern, und liefert sie zugleich den Vorwand, bereits zugesagte humanitäre Maßnahmen nicht umzusetzen, weil anderes Priorität habe. Die Lübecker Kundgebung ist Teil eines bundesweiten Aktionstages. In zahlreichen Städten Deutschlands soll die Bundesregierung in die Pflicht genommen werden.

Zugleich richten sich die Aktionen an die Bundesländer, eigene Landesaufnahmeprogramme zu beschließen und durchzuführen und dabei auf die Aufnahmebereitschaft der Städte und Kommunen zu bauen, die sich bereits zu "sicheren Häfen" erklärt haben. Lübeck gehört seit dem September 2019 dazu. Deshalb ist die Kundgebung auch ein Appell an die Hansestadt Lübeck, der Erklärung auch Initiative folgen zu lassen. Die Kundgebung ist von 13 bis 15 Uhr geplant.

Mit einer Menschenkette will man  auf die Situation in den griechischen Flüchtlingslagern aufmerksam machen. Foto: Archiv/Flüchtlingsforum

Mit einer Menschenkette will man auf die Situation in den griechischen Flüchtlingslagern aufmerksam machen. Foto: Archiv/Flüchtlingsforum


Text-Nummer: 138267   Autor: Fluechtlingsforum   vom 20.05.2020 um 10.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.