Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Letzte Möglichkeit: Marita - Porträts einer jungen Frau

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 27.05.2020, 09.49 Uhr: Am Montag, dem 1. Juni stellt die Künstlerin Peggy Stahnke ihre fotografischen Arbeiten unter dem Titel "MARITA - Portraits einer jungen Frau" im Rahmen einer Einzelausstellung der GEDOK ein letztes Mal der Lübecker Öffentlichkeit vor."MARITA - Portraits einer jungen Frau" ist eine analoge Fotoserie, die eine intime Darstellung der Thematik Brustkrebs durch eine einzelne Betroffene und den Blick der Fotografin zeigt.

Die Arbeit nimmt ein tabuisiertes Thema von Frauen auf und erzählt wortlos und durchdringend mit 15 Bildern eine Körpergeschichte über den weiblichen Körper: das Leben nach einer Brustamputation. Gezeigt werden sensible Portraits, bei denen die Spuren von Brustkrebs nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Thematisiert wird die Krankheit als Lebenszustand, der persönlich überwunden und akzeptiert werden muss. Die bleibende Versehrtheit stellt in der Konvention der Gesellschaft einen Mangel dar, der durch die Erzählmöglichkeiten der Portraitfotografie hinterfragt wird.

Peggy Stahnke, die ihr Studium in Kommunikationsdesign, im Fachbereich Fotografie, an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel erfolgreich mit Master of Arts abgeschlossen hat, sieht ihre Aufgabe darin, gesellschaftskritisch das Bild des menschlichen Individuums zu beleuchten und stellt die Frage: wie individuell menschliche Körper in Hinblick auf aktuelle Schönheitsideale eigentlich sein dürfen.

Aktuell hat Peggy Stahnke ein Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Landes Schleswig- Holstein (Sparte: Bildende Kunst) für 2020 bekommen. Ihre nächste Ausstellung wird sein vom 5. bis zum 28. Juni im Atelierhaus im Anscharpark/ Heiligendammer Straße 15/24106 Kiel.

Die Finissage findet am Pfingstmontag von 11 bis 17 Uhr in den neuen Räumlichkeiten der GEDOK: Holstenstraße 14–16, 23552 Lübeck statt. Es wird um telefonische Anmeldung gebeten: 0174/4926750.

Veranstalter: GEDOK Schleswig-Holstein - Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V. Die Ausstellung wurde gefördert vom Deutschen Verband Frau und Kultur e.V. Gruppe Lübeck und Von Keller Stiftung Lübeck.

Mit sensiblem Blick wurde eine junge Frau fotografisch portraitiert. Foto: GEDOK

Mit sensiblem Blick wurde eine junge Frau fotografisch portraitiert. Foto: GEDOK


Text-Nummer: 138384   Autor: GEDOK SH   vom 27.05.2020 um 09.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.