Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Yacht auf Grund gegangen

Lübeck: Archiv - 29.05.2020, 20.37 Uhr: Gegen 18.59 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil an der Vorderreihe eine festgemachte Yacht offenbar sank. Beim Eintreffen der Beamten war das Boot bereits stark hecklastig. Die Polizei alarmierte die Feuerwehr.

Bild ergänzt Text

Das Boot sank weiter bis auf den Grund. Zum Glück ist das Wasser hier nicht tief. Personen waren nicht in Gefahr. Die Feuerwehr sicherte die Yacht mit zusätzlichen Leinen. Im Auftrag der Polizei wurden auch Ölschlängel ausgelegt. Betriebsstoffe traten aber zunächst nicht aus.

Bild ergänzt Text

Der Feuerwehreinsatz war gegen 20.30 Uhr beendet. Die Bergung des Bootes ist nun Aufgabe des Eigentümers. Die Ursache für die Leckage ist noch unklar.

Bild ergänzt Text

Im Einsatz war das Boot "Habicht" der Wasserschutzpolizei, die Wache 3 der Berufsfeuerwehr und die Taucher der Feuerwehr.

Am Freitagabend sank an der Vorderreihe in Travemünde eine Yacht auf Grund. Fotos: Travemünde Aktuell

Am Freitagabend sank an der Vorderreihe in Travemünde eine Yacht auf Grund. Fotos: Travemünde Aktuell


Text-Nummer: 138452   Autor: VG   vom 29.05.2020 um 20.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.