Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vorbereitungen für einen Feiertag

Lübeck - Travemünde: Archiv - 31.05.2020, 11.22 Uhr: Der Kurbetrieb Travemünde war auch am Pfingstsonntag schon früh unterwegs, um den Ort auf die Ausflügler vorzubereiten. Dazu gehörte es auch, die Fahnen einzuholen, denn es wird ein kräftiger Wind erwartet.

Bild ergänzt Text

Auch vor dem Sonnenaufgang um 4.52 Uhr ist an der Küste immer was los. Seien es die Lichter der Leuchttonnen, der Leuchtfeuer oder aber auch die Maschinen des Kurbetriebes, die angesichts des erwarteten schönen Sonnentages den Gästen einen sauberen Badestrand bereiten wollen.

Bild ergänzt Text

Dann zeigte sich die Sonne. Etwas Morgenrot um die goldene Scheibe herum war auch dabei, doch es war ziemlich bewölkt. Es ab schon etwas Aufregenderes zu sehen und wer sich die nächsten Tage vornimmt, das Ereignis mit der Hoffnung auf mehr Farbe mit der Kamera festzuhalten, der muss allerdings noch einige Zeit jeden Tag etwas früher vor Ort sein. Denn die Tage werden erst ab der Sonnenwende, am 20. Juni 2020, wieder kürzer. An diesem Tag begrüßt uns die Sonne zu ihrem frühest möglichen Zeitpunkt, nämlich um 4.46 Uhr.

Bild ergänzt Text

Doch dann blieb es erstmal bei viel Wolken. Mehr blauen Himmel wird es im Laufe des Tages geben. Und wer die Arbeiten des Kurbetriebes zu deuten weiß, der wird wohl bei der richtigen Vermutung landen, warum die Fahnen der Länder abgenommen wurden. Denn es geht um den Wind. Abgenommen wurden die Fahnen am Steg die nahe dem Grünstrand im Wind flattern. Und auch jene am Lotsenturm bzw. den Strandterrassen, wo der Mann mit dem dicken Bauch drauf ist, der auch englisch kann ("Long time no sea") in seinem blauen gekringelten Badeanzug mit Rettungsring nebst Fahnen mit der Aufschrift „Seebad Travemünde“. Der Deutsche Wetterdienst erwartet Wind bis Stärke 7 auf Nordost.

Zum Feiertag wurden die Fahnen eingeholt. Am Sonntagnachmittag wird kräftiger Wind erwartet.

Zum Feiertag wurden die Fahnen eingeholt. Am Sonntagnachmittag wird kräftiger Wind erwartet.


Text-Nummer: 138469   Autor: KEV/red.   vom 31.05.2020 um 11.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.