Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wohnungsbrand: Flammen schlugen aus dem Fenster

Lübeck - St. Gertrud: Archiv - 31.05.2020, 23.46 Uhr: Am Sonntagabend, 31. Mai 2020, gegen 22.10 Uhr meldete sich ein Mieter aus der Paul-Behncke-Straße bei der Feuerwehr. Bei ihm sei es in der Küche zu einem Brand gekommen. Er konnte sich ins Freie retten.

Bild ergänzt Text

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus einem Fenster im vierten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses. Die Küche stand in Vollbrand. Die Feuerwehr bekam die Flammen unter Kontrolle, musste aber die Küchenzeile abbauen, um alle Glutnester zu löschen. Nach gut einer Stunde, gegen 23.26 Uhr, war das Feuer aus. In die Wohnung im dritten Obergeschoss lief Löschwasser durch die Decke. Die Feuerwehr nahm es mit Wasserhebern auf.

Da sich in der Küche auch eine Gastherme befand, musste die Gasversorgung für das Haus unterbrochen werden. Die betroffene Wohnung ist vorerst nicht nutzbar. Eine Person wurde in einem Rettungswagen untersucht und vorsorglich in die Uni-Klinik gefahren.

Gleichzeitig wurde der Feuerwehr noch ein Brand im Gartengelände Lübschenfeld in St. Lorenz Nord gemeldet. Hier waren allerdings nur Gartenabfälle verbrannt worden. Die Freiwillige Feuerwehr Schönböcken löschte die Glutnester ab.

In der Paul-Behncke-Straße kam es am Sonntagabend zu einem ausgedehnten Küchenbrand. Fotos: Stefan Strehlau

In der Paul-Behncke-Straße kam es am Sonntagabend zu einem ausgedehnten Küchenbrand. Fotos: Stefan Strehlau


Text-Nummer: 138474   Autor: VG   vom 31.05.2020 um 23.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.