Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgermeister reist zum virtuellen Hansetag nach Brilon

Lübeck: Archiv - 04.06.2020, 11.24 Uhr: Bürgermeister Jan Lindenau ist als Vormann der Hanse zu Gast in Brilon. Vom 4. bis 6. Juni 2020 vertritt er die Hanse auf dem ersten virtuellen Hansetag der Geschichte. Nach der Absage des 40. Internationalen Hansetages, der an diesem Wochenende in der sauerländischen Kleinstadt hätte stattfinden sollen, haben die Ausrichter in Abstimmung mit dem Vormann ein digitales Alternativprogramm ausgearbeitet.

Statt Marktplatz, Bürgerzentrum oder Kreishauspark werden die Webseite www.hansetagebrilon.de und die sozialen Medien zum Treffpunkt der Hanseatinnen und Hanseaten.

"Der Städtebund steht nicht nur für Traditionspflege, sondern auch für Wissens- und Ideenaustausch zwischen den Hansestädten. Da ist es nur folgerichtig, dass die Hanse in den jetzigen Zeiten auch virtuell aktiv wird. Es ist gelungen, ein abwechslungsreiches Online-Programm in kurzer Zeit zu realisieren", so Bürgermeister Jan Lindenau mit Bezug auf die Corona-Pandemie.

Das Programm besteht aus einer Reihe von Videos und Live Streams, die im Internet verfolgt werden können. Los geht es am Donnerstagabend mit der virtuellen Eröffnungszeremonie. Weitere Höhepunkte des Programms sind die Unterzeichnung der "Briloner Erklärung zum 40-jährigen Bestehen des Internationalen Hansebundes der Neuzeit" und die virtuelle Fahnenübergabe an die lettische Hauptstadt Riga, die im nächsten Jahr den 41. Hansetag ausrichten wird. Neben den offiziellen Programmpunkten stehen virtuelle Führungen, Ausstellungen und Mitmachangebote auf der Agenda.

Am Freitag findet die jährliche Delegiertenversammlung der Hanse statt – natürlich ebenfalls online. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Aufnahme der britischen Stadt Beverley in den Städtebund, die Vergabe des Hansetages 2035 und aktuelle Entwicklungen der Hanse als europäische Kulturroute des Europarats.

Eine offizielle Lübecker Delegation gibt es aufgrund der Kontaktbeschränkungen und der speziellen Form des Hansetages in diesem Jahr nicht. Neben Vormann Jan Lindenau ist lediglich Hansemanagerin Stefanie Bischof in Brilon, um die Ausrichterstadt vor Ort zu unterstützen. Weitere Informationen zum virtuellen Hansetag unter www.hansetagebrilon.de

Im Originalton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Bürgermeister Jan Lindenau zum Hansetag.

Bürgermeister Jan Lindenau ist als Vormann der Hanse zu Gast in Brilon. Archivbild.

Bürgermeister Jan Lindenau ist als Vormann der Hanse zu Gast in Brilon. Archivbild.


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 138543   Autor: Presseamt Lübeck   vom 04.06.2020 um 11.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.