Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Premiere: Gehweg-Prüfung mit den E-Scooter

Lübeck: Archiv - 04.06.2020, 11.59 Uhr: 1200 Kilometer Gehweg gibt es in Lübeck. Bis zum Sommer wird feststehen, in welchem Zustand sie sind. Dabei gibt es eine Weltpremiere: Mit einem E-Scooter werden die Oberfläche und Unebenheiten erfasst.

Bild ergänzt Text
Henning Balck, Geschäftsführer der Heller Ingenieurgesellschaft, zeigt die E-Scooter, die erstmals in Lübeck zum Einsatz kommen.

Bereits vor zwei Jahren hat ein Spezialfahrzeug den Zustand der Lübecker Straßen gemessen, im April diesen Jahres war ein Quad auf den Radwegen unterwegs. Jetzt fehlten noch die Gehwege und Randbereiche, die nicht mit dem Quad befahren werden konnten. Dafür kommen die neuen E-Scooter zum Einsatz, die eine Ausnahmegenehmigung zum Befahren der Gehwege bekommen haben.

"Neben dem Ausbau der Radwege müssen wir uns intensiv mit dem Bestandsnetz befassen. Radfahren soll sicher sein und Spaß machen. Das geht nur, wenn wir kontinuierlich in Fahrsicherheit und Fahrkomfort investieren", so Bausenatorin Joanna Hagen. "Dafür brauchen wir die erforderlichen Mittel und einen strategischen Ansatz. Aber auch um unsere Gehwege wollen wir uns kümmern. Die Gehwege sind in die Jahre gekommen und benötigen dringend eine Frischzellenkur."

Die für die Messungen verwendeten Räder sind mit den Vorderrädern eines Rollstuhls oder eines Rollators vergleichbar. Daher kann insbesondere auch auf die Bedürfnisse von älteren und gehbehinderten Menschen eingegangen werden.

Erste Ergebnisse werden in der zweiten Jahreshälfte vorliegen. Aus diesen Daten wird dann der Masterplan Geh- und Radwege erstellt, der im Sommer vorliegen soll. Dann wird ein Plan aufgestellt, welche Rad- und Gehwege zuerst saniert werden müssen.

Die Mess-Scooter sind noch etwa zehn Tage lang in Lübeck unterwegs. Fotos: VG

Die Mess-Scooter sind noch etwa zehn Tage lang in Lübeck unterwegs. Fotos: VG


Text-Nummer: 138544   Autor: VG   vom 04.06.2020 um 11.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.