Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Autofahrt mit 2,61 Promille endete in einem Zaun

Lübeck - Kücknitz: Archiv - 08.06.2020, 14.41 Uhr: Am Sonntag, 7. Juni, fuhr ein 60-jähriger Ostholsteiner mit seinem Mitsubishi Colt auf der Bundesstraße 75 in Richtung Lübeck-Zentrum. Gegen 15 Uhr wollte er die Abfahrt Kücknitz nutzen und verlor offenbar die Kontrolle über seinen Wagen. Zuerst touchierte das Fahrzeug mit der linken Seite einen Pfosten und kam dann nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Metallzaun.

Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizisten nahmen Atemalkoholgeruch wahr und ein Test ergab als vorläufigen Wert 2,61 Promille. Eine Blutprobe wurden entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Der Mitsubishi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 138614   Autor: PD Lübeck   vom 08.06.2020 um 14.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.