Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Jetzt für den Preis der Bürgerakademie bewerben!

Lübeck: Archiv - 09.06.2020, 16.49 Uhr: Quo vadis, Lübeck? Ist das Motto diesjährigen Preises der Bürgerakademie Lübeck. Ziel des Wettbewerbs ist es, Bürger zu motivieren, aus den Erfahrungen im Jahr 2020, Ideen und Konzepte für unser zukünftiges Zusammenleben in Lübeck nach der Pandemie zu entwickeln und in kreativer Form auszudrücken.

Thematisch sind viele Ansätze möglich: Gesundheit, Arbeitswelt, Wirtschaft, Umwelt, Bildung, Kultur, Familienleben, Freizeit, Reisen. "Alle machen sich Gedanken über Veränderungen durch die Pandemie", erklärt Christiane Wiebe, VHS-Leiterin und Leiterin der Bürgerakademie. "Wir möchten Menschen aller Altersklassen in Lübeck zu einer konstruktiven Auseinandersetzung mit dem Thema anregen", ergänzt Wiebe.

Die Bürgerakademie setzt auf Beiträge in „kompaktem verdaulichen Format“. Daher soll jeder Beitrag visuell - oder mit anderen Sinnen - begreifbar gemacht werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: von Podcast über Musikstück, Video, Modell, Kunstobjekt bis zum Comic, Kurzgeschichte oder Gedicht, jede Präsentationsform ist möglich.

Eine qualifizierte Jury wird die Beiträge bewerten und die Preise vergeben. Wichtige Kriterien für die Jury sind Originalität, Kreativität, Verständlichkeit der Inhalte und Umsetzbarkeit. Die Wettbewerbsideen der Finalisten werden bei der Preisverleihung vor einem öffentlichen Publikum vorgestellt.

Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis zum 11. November 2020. Die Preisausschreibung und das Bewerbungsformular sind online abrufbar unter www.buergerakademie.luebeck.de.

Die Preisverleihung im vergangenen Jahr. Foto: Harald Denckmann/Archiv

Die Preisverleihung im vergangenen Jahr. Foto: Harald Denckmann/Archiv


Text-Nummer: 138638   Autor: Presseamt Lübeck   vom 09.06.2020 um 16.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.