Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stadtverkehr erhält Fördermittel für Elektrobusse

Lübeck: Archiv - 11.06.2020, 10.28 Uhr: Die gute Nachricht kam diesmal per Post: der Stadtverkehr Lübeck erhält für die Beschaffung weiterer Elektrobusse eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. "Damit kommen wir mit dem Ausbau der E-Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr ein deutliches Stück weiter", sagt Andreas Ortz, Geschäftsführer der Stadtverkehr Lübeck GmbH.

Nach dem Regionalen Nahverkehrsplan der Hansestadt Lübeck soll der Anteil der Elektrobusse bis zum Jahr 2030 auf 70 Prozent steigen. Derzeit setzt der Stadtverkehr bereits sechs Elektrobusse ein. Das geförderte Projekt hat einen Umfang von insgesamt circa 35 Millionen Euro und beinhaltet in den Jahren 2021 bis 2023 die Beschaffung von 40 Fahrzeugen, davon 23 Gelenkbusse, mit der dazugehörigen Ladeinfrastruktur.

Der Bund hat für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur insgesamt 16 Millionen Euro an Fördermitteln zugesagt. Die Vorbereitungen für eine europaweite Ausschreibung laufen. Bereits im kommenden Jahr sollen 18 Fahrzeuge inklusive der dafür erforderlichen Ladeinfrastruktur geliefert werden. Die Kosten für einen Elektrostadtbus liegen bei circa 580.000, für einen Elektrogelenkbus bei circa 750.000 Euro.

Derzeit setzt der Stadtverkehr bereits sechs Elektrobusse ein.

Derzeit setzt der Stadtverkehr bereits sechs Elektrobusse ein.


Text-Nummer: 138670   Autor: Stadtverkehr L.   vom 11.06.2020 um 10.28 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.