Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Reiseblog: Studierende wollen Fernweh lindern

Lübeck: Archiv - 16.06.2020, 10.16 Uhr: Bedingt durch die Coronasituation fallen Fernreisen derzeit komplett aus. Ein Projekt von Studierenden der Dualen Hochschule Schleswig-Holstein (DHSH) aus Lübeck will mit einem Reiseblog zum "Anti-Fernweh" auf Instagram zumindest ein wenig Abhilfe schaffen.

"Der Instagram Account "Anti-Fernweh" soll Urlaubsgefühle wecken und ein Wir-Gefühl entstehen lassen. Wir wollen den Austausch von Erfahrungen fördern, um die Sehnsucht der Menschen nach der Ferne zu minimieren und die Krise besser überstehen zu können", so die angehende Betriebswirtin Chiara Roth vom DHSH-Projektteam, die in ihrem dualen Studium selbst in einem Tourismusunternehmen arbeitet.

Mit Bildern von vergangenen Reisen, Berichten über Erlebtes in der Ferne, Rezepten und landestypischen Musiktipps tun die Studierenden alles, um zumindest online auf große Fahrt zu gehen. Und das mit guter Resonanz – rund 850 Interessierte folgen bereits den unterschiedlichen Beiträgen. Anzuschauen unter instagram.com/antifernweh

Urlaubserinnerungen aus der Toskana. Foto: Chiara Roth.

Urlaubserinnerungen aus der Toskana. Foto: Chiara Roth.


Text-Nummer: 138733   Autor: DHSH   vom 16.06.2020 um 10.16 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.