Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

A20: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Nordwestmecklenburg: Archiv - 16.06.2020, 11.43 Uhr: Gestern Morgen, am 15. Juni, kam es gegen 8.10 Uhr auf der A 20 in Höhe der Anschlussstelle Schönberg zu einem Verkehrsunfall. Nach derzeitigen Erkenntnissen wechselte ein Lkw, der in Richtung Lübeck fuhr, plötzlich vom Hauptfahrstreifen auf die Überholspur, um Fahrzeugen das Auffahren auf die Autobahn zu ermöglichen.

Dabei übersah der deutsche Lkw-Fahrer offenbar einen sich von hinten annähernden Audi. Der Pkw prallte in das Heck des Lasters. Die 45-jährige deutsche Audifahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 23.000 Euro.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Überholspur der A 20 im Bereich der Unfallstelle für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 138755   Autor: PI Wismar/Red.   vom 16.06.2020 um 11.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.