Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zahl der Krankmeldungen stagniert auf hohem Niveau

Lübeck: Archiv - 18.06.2020, 10.21 Uhr: Der Krankenstand bei den 24.863 versicherten Arbeitnehmern der AOK NordWest in Lübeck lag im Jahr 2019 wie im Vorjahr konstant bei 5,8 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsbericht der AOK NordWest hervor. Danach verursachten allein Muskel- und Skeletterkrankungen 94.461 Fehltage.

Mit 21,1 Prozent lag deren Anteil an den gesamten Fehltagen an erster Stelle. Es folgten psychische Erkrankungen (15,7 Prozent), Erkrankungen der Atemwege (11,5 Prozent) sowie Verletzungen (10,2 Prozent).

Nach der aktuellen AOK-Auswertung für 2019 meldeten sich 53,1 Prozent der Beschäftigten einmal oder mehrfach krank. Insgesamt war jeder bei der AOK versicherte Erwerbstätige in Lübeck durchschnittlich an 21,2 Tagen krankgeschrieben. Dabei wurden 43,4 Prozent der Arbeitsunfähigkeitstage von Langzeitkranken verursacht. Die durchschnittliche Krankheitsdauer je Fall lag bei 11,9 Kalendertagen.

Auffällig ist ein deutlicher Zusammenhang zwischen Krankenstand und Lebensalter: Liegt der Krankenstand bei Arbeitnehmern bis zum 35. Lebensjahr zwischen 3,6 und 4,5 Prozent, steigt er mit zunehmendem Alter kontinuierlich auf 10,5 Prozent bei den Frauen und 9,9 Prozent bei den Männern in der Altersgruppe der 60- bis 64-Jährigen.

Die höchsten Fehlzeiten gibt es in Lübeck in den Berufsgruppen industrielle Gießerei (40,6 Tage) und Maler− und Lackiererarbeiten (34,4 Tage). Die niedrigsten Fehlzeiten sind in den Berufsgruppen der Musiker (2,5 Tage) und in der Berufsgruppe biologisch−technisches Laboratorium (2,8 Tage) festzustellen.

Der Krankenstand bei den AOK versicherten Arbeitnehmern in Lübeck lag im Jahr 2019 konstant bei 5,8 Prozent. Muskel- und Skeletterkrankungen verursachten die meisten Fehltage. Foto: AOK/hfr.

Der Krankenstand bei den AOK versicherten Arbeitnehmern in Lübeck lag im Jahr 2019 konstant bei 5,8 Prozent. Muskel- und Skeletterkrankungen verursachten die meisten Fehltage. Foto: AOK/hfr.


Text-Nummer: 138793   Autor: AOK/Red.   vom 18.06.2020 um 10.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.