Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ministerin stellt Konzept für regulären Schulunterricht vor

Schleswig-Holstein: Archiv - 23.06.2020, 15.18 Uhr: Bildungsministerin Karin Prien hat am Dienstag im Anschluss an die Kabinettssitzung das Rahmenkonzept für das Schuljahr 2020/21 vorgestellt.

"Schule ist viel mehr als ein Ort der Wissensvermittlung. Schule ist Lebens- und Lernort", betonte die Ministerin gleich zu Beginn. Daher habe die Landesregierung heute im Kabinett das von ihr vorgelegte "Rahmenkonzept Schuljahr 2021/21 - Ein Schuljahr im Corona-Regel-Betrieb" beschlossen. Zusammengefasst lasse sich sagen, dass "der Unterricht für alle Schularten und alle Jahrgänge unter den regulären Bedingungen nach Stundentafel" wieder stattfinden solle. "Die Fachanforderungen werden umgesetzt und den Schülerinnen und Schülern soll das Erreichen aller Abschlüsse ermöglicht werden. Möglich wird der Start des Regelbetriebs unter Coronabedingungen durch die Umsetzung des Kohorten-Prinzips in allen Jahrgangsstufen und Schularten", erläuterte die Ministerin. Eine weitere positive Botschaft brachte die Ministerin aus der Kabinettsklausur in Lübeck mit: "Das Kabinett hat heute beschlossen, dem Finanzausschuss vorzuschlagen, 10 Millionen Euro der Coronahilfen mit den Zielen zu verwenden, zusätzliches Personal für die pädagogische Umsetzung der Digitalisierung sowie Schulen zum Ausgleich des durch die Coronakrise fehlenden Personals und zum Aufholen von Lernrückständen zur Verfügung zu stellen."

Im Rahmen der Pressekonferenz dankte Karin Prien den Lehrkräften im Land für das große Engagement beim Lernsommer. 146 Schulen hätten sich gemeldet und über 600 Lehrerinnen und Lehrer werden im Sommer dabei helfen, die Brücke von diesem ins nächste Schuljahr zu schlagen. "Das ist ein großer Erfolg für die über 4500 Schülerinnen und Schülern vor allem an Grund- und Gemeinschaftsschulen, die sich zum Lernsommer.SH angemeldet haben."

Ministerin Karin Prien stellte das Konzept für den Regelbetrieb in Schulen in Pandemie-Zeiten vor. Foto: Harald Denckmann

Ministerin Karin Prien stellte das Konzept für den Regelbetrieb in Schulen in Pandemie-Zeiten vor. Foto: Harald Denckmann


Text-Nummer: 138919   Autor: BiMi   vom 23.06.2020 um 15.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.