Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sechs Demonstrationen und Kundgebungen angemeldet

Lübeck: Archiv - 25.06.2020, 12.13 Uhr: Am kommenden Freitag und Samstag finden in der Hansestadt Lübeck mehrere Demonstrationen statt. Bisher wurden sechs Demos und Kundgebungen angemeldet, die auch zu Verkehrsbehinderungen führen können.

"Die Polizeidirektion Lübeck wird die Versammlungen und deren störungsfreien Verlauf gewährleisten", sagt Polizeisprecher Stefan Muhtz. "Störungen Dritter sollen auf ein Minimum beschränkt werden. Die Durchführung der Aufzüge erfordert zeitweise polizeiliche Absperrungen. Es muss lokal mit Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehrs und des ÖPNV gerechnet werden. Ortskundige sollten den erweiterten Innenstadtbereich weiträumig umfahren."

Für Freitag, 26. Juni 2020, wurden bei der Versammlungsbehörde der Hansestadt Lübeck Demonstrationen angemeldet:

In der Zeit von 10 Uhr bis 11 Uhr ist eine Kundgebung auf der Wiese am Gewerkschaftshaus angemeldet; Thema „IG Metall“.

In der Zeit von 15 Uhr bis 16.30 Uhr wird zum Thema „FridaysForFuture“ demonstriert. Der Aufzug startet am Holstentorplatz über Holstenstraße, Kohlmarkt, Breite Straße, Mengstraße, Schüsselbuden, Weiter Krambuden, Rathausmarkt (Zwischenkundgebung), Kohlmarkt, Wahmstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße, Beckergrube, Fünfhausen, Schüsselbuden, Weiter Krambuden zum Markt (Abschlusskundgebung).

Am Freitag abschließend wird zum Thema „Black Lives Matter“ in der Zeit von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr demonstriert. Strecke: Konrad-Adenauer-Platz (Auftaktkundgebung), Lindenplatz, Puppenbrücke, Holstentorplatz, Holstenbrücke, Holstenstraße, Kohlmarkt, Sandstraße, Klingenberg (Zwischenkundgebung), Mühlenstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße, Beckergrube, Fünfhausen, Ecke Fünfhausen/Mengstraße (Zwischenkundgebung), Schüsselbuden, Markt (Abschlusskundgebung).

Auch für Samstag, 27. Juni, wurden bei der Versammlungsbehörde der Hansestadt Lübeck Demonstrationen angemeldet:

So findet in der Zeit von 14.30 bis 15 Uhr vor dem Holstentor eine „Meditation für Freiheit, Selbstverantwortung und ein friedliches Miteinander“ statt.

In der Zeit ab 13 Uhr startet ein Aufzug zu dem Thema „Nicht auf unserem Rücken“. Die Auftaktkundgebung findet An der Obertrave in Höhe der Musikhochschule statt. Dann geht es über Holstenstraße, Zwischenkundgebung Kohlmarkt, Sandstraße, Klingenberg zur Parade mit einer Zwischenkundgebung vor dem Marienkrankenhaus. Weiter über Domkirchhof, Musterbahn, Mühlenstraße, Sandstraße, Breite Straße, Rathaus (Zwischenkundgebung) Breite Straße, Beckergrube, An der Untertrave zum MUK-Vorplatz (Abschlußkundgebung).

In der Zeit von 16 Uhr bis 19 Uhr ist ein Aufzug zum Thema „Friedens- und Demokratie – Engagierte“ angemeldet. Aufzugsstrecke: Konrad-Adenauer-Platz (Auftaktkundgebung) über Lindenplatz, Puppenbrücke, Holstenstraße, Kohlmarkt, Wahmstraße, Königstraße, Koberg, Breite Straße/Ecke Beckergrube (Zwischenkundgebung), Beckergrube, An der Untertrave, Holstentorplatz, Lindenplatz.

Die Polizeidirektion Lübeck erwartet Verkehrsbehinderungen.

Die Polizeidirektion Lübeck erwartet Verkehrsbehinderungen.


Text-Nummer: 138980   Autor: PD Lübeck/red.   vom 25.06.2020 um 12.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.