Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

CDU: Müll und Partys am Mühlenteich und in Travemünde

Lübeck: Archiv - 04.07.2020, 09.55 Uhr: Die CDU erreichten jüngst zahlreiche Beschwerden über die Verwahrlosung öffentlicher Plätze und Wege in der Hansestadt. Betroffen sind neben dem Drehbrückenvorplatz vor allem der Bereich am Mühlenteich und die Promenade in Travemünde.

Dr. Burkhart Eymer, entsorgungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, sagt:

(")Anwohner des Mühlenteichs beschweren sich über vermüllte Ufer und lautstarke Feiern bis tief in die Nacht. Auch in den Mühlenteich wird Müll geworfen. Bürgerinnen und Bürger aus Travemünde berichten über wilde Camper in der Nähe des Strands. Der Müll wird dort nicht entsorgt, sondern einfach liegen gelassen.

Die Hansestadt Lübeck muss jetzt tätig werden, um der Verwahrlosung der öffentlichen Plätze gezielt entgegenzuwirken. Wir fordern die Entsorgungsbetriebe Lübeck auf, an den bekannten Brennpunkten in den Sommermonaten häufiger Müll zu entsorgen. Zudem fordern wir die Stadt auf, den Ordnungsdienst gezielter gegen Müllvandalen einzusetzen und Vergehen öfter zu sanktionieren.(")

Dr. Burkhardt Eymer fordert die Stadt auf, gegen die Partys und den Müll vorzugehen.

Dr. Burkhardt Eymer fordert die Stadt auf, gegen die Partys und den Müll vorzugehen.


Text-Nummer: 139150   Autor: CDU/red.   vom 04.07.2020 um 09.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.