Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Junge Männer sprangen von der Burgtorbrücke

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 06.07.2020, 13.35 Uhr: "Leider mehrten sich Ende Juni, Anfang Juli die Meldungen über Brückenspringer und führten zu polizeilichen Einsätzen", berichtet Polizeisprecher Stefan Muhtz. So zuletzt am vergangen Freitag, als drei junge Männer im Alter von 22, 22 und 26 Jahren als Springer von der Burgtorbrücke gemeldet wurden.

Die eingesetzten Beamten konnten die Männer im Bereich der Kanalstraße antreffen. "Ihnen war ihr Fehlverhalten nicht bewusst", so Muhtz. "Dieses häufig sicherlich als Mutprobe ausgeführte Springen von den Brücken in die Kanaltrave oder andere Gewässer kann zu lebensgefährlichen Verletzungen führen. Weiter verbietet grundsätzlich die Binnenschifffahrtsstraße-Ordnung unter anderem das Baden und Schwimmen im Bereich bis zu 100 Meter ober- und unterhalb einer Brücke, eines Wehres, einer Hafeneinfahrt, einer Liegestelle oder Anlegestelle."

Mitte Juni war ein Mann im Bereich der Burgtorbrücke ertrunken. Foto: VG/Archiv

Mitte Juni war ein Mann im Bereich der Burgtorbrücke ertrunken. Foto: VG/Archiv


Text-Nummer: 139192   Autor: PD Lübeck/red.   vom 06.07.2020 um 13.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.