Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hilfe für Künstler: Land startet Kulturfestival

Schleswig-Holstein: Archiv - 07.07.2020, 15.18 Uhr: Mit einem breit angelegten „Kulturfestival Schleswig-Holstein“ will die Landesregierung Künstlerinnen und Künstler im Land sowie die Veranstaltungsbranche unterstützen. Neben einem hochkarätig besetzten Auftakt in Eutin am 10. Juli, sind insgesamt etwa 90 Events in ganz Schleswig-Holstein geplant.

Künstlerinnen und Künstler aller Genres - von Musik bis Literatur - können sich seit Dienstag, 7. Juli, online unter www.kulturfestival.sh bewerben.

„Die Corona-Krise hat insbesondere die Kulturschaffenden und auch die Veranstaltungsbranche hart getroffen“, sagte Ministerpräsident Daniel Günther. „Schleswig-Holstein setzt ein Signal: Künstlerinnen und Künstler müssen wieder ins Rampenlicht. Wir wollen Kultur wieder sichtbar machen.“

Günther rief die Kulturschaffenden und Veranstaltungsdienstleister auf, sich in möglichst großer Zahl zu beteiligen. Die Initiative richtet sich an Einrichtungen privater Hand. „Das Festival wird ein Leuchtfeuer für die Vielfalt in unserem Land. Und wir dürfen nicht vergessen: Kultur trägt in vielfacher Weise zur Wertschöpfung im Land bei. Das ist ein wichtiger Faktor“, sagte der Regierungschef.

Die Veranstaltungsserie stehe unter dem Motto „Kultur verbindet“. Günther dankte insbesondere Björn Both („Santiano“), der einen entscheidenden Impuls für das Projekt gegeben habe, aber auch den „Festival-Botschaftern“: Sängerin “Miu“, den Schauspielern Axel Milberg, Peter Heinrich Brix, Anneke Kim Sarnau, dem Filmemacher Lars Jessen, der Musikerin Sabine Meyer sowie dem Kieler Generalmusikdirektor Benjamin Reiners.

Die Landesregierung stellt insgesamt rund drei Millionen Euro für das Kulturfestival bereit. „Das Festival wird im ganzen Land präsent sein - in den Städten wie in kleinen Orten. Die Landesregierung als Veranstalter schafft damit auch ein vielfältiges, kostenfreies Angebot für die Menschen im Norden“, sagte Günther.

Der „Kick-Off“ in Eutin am 10. Juli findet vor geladenen Gästen statt, die wegen ihres besonderen ehrenamtlichen Einsatzes während der intensiven Phase der Pandemie gewürdigt werden sollen. Beim Auftakt stehen hochkarätige Teilnehmer wie „Santiano“ gemeinsam mit hoffnungsvollen Talenten auf der Bühne. Vom 13. bis zum 25. Juli rollt zunächst ein „Kultur-Truck“ durch das Land, der das Festival bekannt machen soll und Kultur live präsentiert. In dieser Zeit können sich Künstlerinnen und Künstler für Veranstaltungen ab dem 27. Juli bewerben.

Ministerpräsident Daniel Günther stellte das Festival am Dienstag vor.

Ministerpräsident Daniel Günther stellte das Festival am Dienstag vor.


Text-Nummer: 139214   Autor: Stk./red.   vom 07.07.2020 um 15.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.