Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lernsommer: CDU lobt Beteiligung der Lübecker Schulen

Lübeck: Archiv - 08.07.2020, 10.33 Uhr: Außergewöhnliche Zeiten erfordern neue Ideen: Mit dem "Lernsommer.SH 2020" soll Schülern ein guter Start in das neue Schuljahr ermöglicht werden. Denn durch die Pandemie musste der Präsenzunterricht in den Schulen Schleswig-Holsteins lange ausfallen, Lerninhalte wurden per digitalem Fernunterricht vermittelt. Entstandene Lücken soll jetzt der "Lernsommer" mittels zusätzlichem Unterricht in den Sommerferien schließen. Ein guter Beitrag zur Chancengerechtigkeit, findet die Lübecker CDU-Fraktion.

Getragen wird das Konzept durch das freiwillige Engagement von Lehrkräften. Fünf Millionen Euro wurden für das Projekt bereitgestellt. Damit sollen unter anderem Lehrer vergütet werden. Die Reaktionen auf den Vorschlag von Bildungsministerin Karin Prien (CDU) waren aber gemischt.

Kritisiert wurde, dass vor allem Schüler, die die Hilfe nötig hätten, das Angebot wahrscheinlich nicht in Anspruch nehmen würden. Auch sei der Lernsommer zu kurzfristig ausgerufen worden. Zeit zur Vorbereitung bleibe kaum. Die Folge: Im Juni erklärte nur ein Fünftel der Schulen mitmachen zu wollen. Anders das Bild in der Hansestadt. Zur Freude der CDU haben auch 16 Lübecker Schulen ihre Bereitschaft erklärt und wollen sich am "Lernsommer.SH 2020" beteiligen.

Dagmar Hildebrand, jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, sagt: "Wir sind stolz und dankbar, in unserer Stadt derart engagierte Schulen und Lehrkräfte zu haben. Mit ihrem freiwilligen Einsatz leisten Sie einen großen Beitrag für unsere Schülerinnen und Schüler." Den Fokus legt der Lernsommer.SH 2020 auf die Jahrgangsstufen eins bis zehn. Dabei soll die Anschlussfähigkeit an das neue Schuljahr gefördert werden.

"Der Lernsommer.SH 2020 ist ein guter Beitrag zur Chancengerechtigkeit. Gerade von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Unterstützungsbedarf kann die Anschlussfähigkeit zum neuen Schuljahr in den Kernfächern gefördert werden. Wir freuen uns, dass auch Lübecker Schulen mit großem freiwilligem Engagement diese Unterstützung anbieten", sagt Claudia Treumann, schulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Dagmar Hildebrand ist stolz auf die engagierten Schulen und Lehrkräfte.

Dagmar Hildebrand ist stolz auf die engagierten Schulen und Lehrkräfte.


Text-Nummer: 139226   Autor: CDU-Fraktion/NDR/red.   vom 08.07.2020 um 10.33 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.