Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Parkendes E-Bike geriet in Brand

Lübeck: Archiv - 11.07.2020, 16.59 Uhr: Premiere für die Lübecker Feuerwehr: Erstmals wurde sie am Samstag kurz nach 16 Uhr zu einem brennenden E-Bike gerufen. Es war auf dem Parkplatz vor den Salzspeichern abgestellt. Ohne offensichtlichen Grund entzündete sich der Akku.

Bild ergänzt Text

Polizei und Feuerwehr waren schnell vor Ort und konnten den brennenden Akku löschen. Die Hitze war so groß, dass auch der Rahmen des Rades beschädigt wurde. Ein Übergreifen auf angrenzende Büsche konnte verhindert werden.

Bild ergänzt Text

Unklar ist, wie der Brand entstehen konnte. Eigentlich gilt das Aufladen eines Akkus als gefährlich, aber bei einem abgestellten Rad ist ein Feuer eher unwahrscheinlich. Zum Glück stand das E-Bike nicht in einer Garage oder einem Hausflur.

Die Feuerwehr musste am Samstag ein brennendes E-Bike vor den Salzspeichern löschen. Fotos: VG

Die Feuerwehr musste am Samstag ein brennendes E-Bike vor den Salzspeichern löschen. Fotos: VG


Text-Nummer: 139285   Autor: VG   vom 11.07.2020 um 16.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.