Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stegner auf Sommertour: Besuch bei den Stadtwerken Lübeck

Lübeck: Archiv - 13.07.2020, 10.56 Uhr: Der Fraktionsvorsitzende der SPD im schleswig-holsteinischen Landtag, Ralf Stegner, hat auf seiner Sommertour die Stadtwerke Lübeck besucht. Ziel des Besuches war es insbesondere, einen Einblick in die Arbeit des Energieversorgers und der Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge während der Corona-Pandemie zu erhalten.

"Spätestes der Lockdown hat gezeigt: Wir brauchen starke und gut aufgestellte kommunale Unternehmen, die selbst in Krisenzeiten engagiert und zuverlässig wichtige Bereiche der Daseinsvorsorge aufrechtzuerhalten. Ich möchte mich bei den Stadtwerken Lübeck darüber informieren, wie dies organisiert wurde und wie die Politik diese Unternehmen und die dort arbeitenden Menschen weiter stärken kann", sagte Ralf Stegner zum Auftakt seines Besuches.

Den Auftakt bildete eine Besichtigung des Herzstücks der Energieversorgung: der Leitstelle der Stadtwerke Lübeck. Deren Leiter Detlef Zuhl stellte die zentralen Steuerungssysteme vor und erläuterte die besonderen Bedingungen und Belastungen, unter denen in den vergangenen Wochen die Arbeit geleistet wurde. Hierzu zählten verlängerte Schichten ebenso wie die Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten und Möglichkeiten zur Selbstversorgung, um auch bei schweren Infektionslagen den Betrieb und eine sichere Versorgung der Bevölkerung mit Energie und Wasser gewährleisten zu können. Zudem gab es eine Demonstration der Schaltvorgänge in einem Notfall.

Nach dem Besuch und einem intensiven Dialog ging es zu einem Blockheizkraftwerk (BHKW). Diese umweltschonende Technik der Kraft-Wärme-Kopplung ist ein zentrales Element der Erzeugungsstrategie der Stadtwerke Lübeck - dezentral und vor Ort, an dem die Energie verbraucht wird, leisten die BHKW einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Hansestadt, wie Björn Ruschepaul und Fred Schmeyers aus dem Bereich Erzeugung erläuterten.

Bild ergänzt TextRalf Stegner beim Besuch einer Baustelle der Travenetz.

Von der Erzeugung führte die nächste Station buchstäblich auf die Straße: Jens Grabowski stellte mit seinem Team Arbeiten an einem Kabelverteiler vor. Auch während des Lockdowns seien Netzarbeiten zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit durchgängig und planmäßig ausgeführt worden, betonte er. Auch an den Baustellen seien dafür besondere Sicherheitsmaßnahmen notwendig gewesen, zum Beispiel das Arbeiten mit Mund-Nasenschutz und natürlich die Einhaltung der Sicherheitsabstände. In einem engen Baufeld und unter Teils unumgänglicher, enger Zusammenarbeit keine einfach zu leistende Aufgabe, hoben Grabowski und seine Mitarbeiter hervor.

Den Abschluss des Besuchs bildete ein Meinungsaustausch zum Thema "Digitalisierung". Die Stadtwerke Lübeck haben mit ihrer Tochtergesellschaft TraveKom einen Digitalisierungs-Spezialisten im eigenen Konzern. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Krise positioniert sich die TraveKom als Lösungsanbieter für Kommunen, Schulen und Bildungsträger, erläuterte Christoph Schweizer, Geschäftsführer der TraveKom, und betonte: "Digitalisierung ist zu einem Teil der Daseinsvorsorge geworden. Deshalb ist es folgerichtig, dass maßgebliche Aufgabenstellungen von kommunalen Unternehmen gelöst werden, um die notwendige Geschwindigkeit in der Umsetzung zu gewährleisten. Digitalisierung in den öffentlichen Bereichen gelingt dann am Besten, wenn sie von verantwortungsbewussten und nachhaltig denkenden kommunalen Akteuren umgesetzt wird".

Ralf Stegner zeigte sich zum Abschluss beeindruckt: "Was ich heute gesehen habe, bestätigt meine Überzeugung: Kommunale Unternehmen bilden das Fundament für eine nachhaltige und sichere Daseinsvorsorge. Und noch mehr: Als Bürgerunternehmen sind sie unverzichtbar bei der Lösung nicht zuletzt von Zukunftsaufgaben im Rahmen des gesellschaftlichen und demografischen Wandels. Es ist Aufgabe der Politik, für kommunale Unternehmen entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen und zu unterstützen. Dafür werde ich mich einsetzen", unterstrich Stegner.

Ralf Stegner (hier mit Hanno Zimmermann) besichtigte, unter anderem, die Leitstelle der Stadtwerke Lübeck. Fotos: Stadtwerke Lübeck

Ralf Stegner (hier mit Hanno Zimmermann) besichtigte, unter anderem, die Leitstelle der Stadtwerke Lübeck. Fotos: Stadtwerke Lübeck


Text-Nummer: 139304   Autor: SWHL/Red.   vom 13.07.2020 um 10.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.