Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wassertourismus SH: Sparte Surfen gegründet

Schleswig-Holstein: Archiv - 14.07.2020, 10.22 Uhr: Schleswig-Holstein ist ein beliebtes Ziel für Wassersportler. Insgesamt gibt es an Nord- und Ostseeküste weit über 70 Surfschulen, -shops und -verleihe, die an rund 90 Surfspots sowohl Einsteiger als auch Profis willkommen heißen. Um ihre Kräfte zu bündeln und den Surftourismus in Schleswig-Holstein langfristig zu stärken, haben sich engagierte Unternehmen zusammengeschlossen und offiziell die Sparte Surfen im Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. (WiSH) gegründet.

Die Gründungsversammlung fand am letzten Mittwoch im Gewerbezentrum Oldenburg i.H. und selbstverständlich unter Einhaltung der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln statt. 16 surftouristische Unternehmen sind dem Verein bereits beigetreten und haben damit ihr Interesse an einer Kooperation in Lobby- und Marketingarbeit zum Thema Surfen signalisiert. Die Sparte Surfen steht zukünftig für die Stabilisierung des Wassertourismus sowie für eine gebündelte Schlagkraft im Sinne der wassertouristischen Unternehmen. Bisherige Maßnahmen sind das jährlich erscheinende Magazin RIDE, die Website www.surfen-sh.de sowie gemeinsame Aktivitäten in der Pressearbeit. Diese sollen zukünftig weiter ausgebaut werden.

In die Spartenleitung wurden von den Mitgliedern Philip Schinnagel (Wassersport Fehmarn e.V.) als Vorsitzender sowie Michael Jesse (Wassersportzentrum Heiligenhafen) als Stellvertreter und Sandra Belka als Vertreterin der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH gewählt. Manfred Wohnrade als Vorsitzender des Gesamtvereins heißt die neuen Vorstandsmitglieder willkommen: "Die WiSH gewinnt mit der Gründung der Sparte Surfen erneut eine Vielzahl an Unternehmen und verstärkt somit ihren Einfluss und die Handlungsmöglichkeiten, von denen alle Mitglieder profitieren. Die neuen Themen, Gesichter und Ideen bringen zusätzlich frischen Wind in den Verein."

Philip Schinnagel freut sich auf seine neue Aufgabe als Spartenleiter: "Die Gründung der Sparte Surfen ist ein wichtiger Schritt für den Surftourismus in Schleswig-Holstein. Wir haben viele Ideen, um die zukünftige Zusammenarbeit gemeinsam mit den wassertouristischen Unternehmen auszubauen, weitere Aktivitäten und Maßnahmen zu planen und neue Mitglieder zu akquirieren." Derzeit wird beispielsweise an einem Digitalisierungsprojekt zur Erkennung von Naturschutzgebieten auf dem Wasser gearbeitet, das vom Land Schleswig-Holstein gefördert wird. Weitere Informationen zum Surfen, Kiten und SUP in Schleswig-Holstein sind unter www.surfen-sh.de zu finden. Informationen zu Leistungen und Mitgliedschaft gibt es auch telefonisch unter 04521/ 808 987.

Von links: Sandra Belka (Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH), Philip Schinnagel (Wassersport Fehmarn e.V.) und Michael Jesse (Wassersportzentrum Heiligenhafen) wurden von den Mitgliedern in die Spartenleitung

Von links: Sandra Belka (Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH), Philip Schinnagel (Wassersport Fehmarn e.V.) und Michael Jesse (Wassersportzentrum Heiligenhafen) wurden von den Mitgliedern in die Spartenleitung "Surfen" gewählt. Foto: WiSH


Text-Nummer: 139316   Autor: WiSH   vom 14.07.2020 um 10.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.