Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Polizei ahndet Falschparken im Dreifelderweg

Lübeck: Archiv - 17.07.2020, 10.28 Uhr: Aufgrund der Sperrung der Straße „An den Schießständen“ hat das Verkehrsaufkommen im Dreifelderweg zugenommen. "Auch wenn diese Straße nicht die vorgesehene Umleitungsstrecke ist, wird sie von Ortskundigen verstärkt genutzt", berichtet Polizeisprecher Stefan Muhtz. "Zeitgleich ist festzustellen, dass vermehrt in dieser Straße auf dem dortigen Gehweg geparkt beziehungsweise der Gehweg streckenweise als Fahrbahn genutzt wird."

Bei der Polizeistation Eichholz sind zu diesem Umstand bereits Beschwerden und Anzeigen eingegangen, so dass die Beamtinnen und Beamten nun Verwarnung fertigen und diesen Bereich verstärkt kontrollieren werden.

"Das Parken und Befahren des Gehweges stellt eine Ordnungswidrigkeit da", so Muhtz. "Das Parken auf der Fahrbahn kann dort ebenfalls nicht erlaubt sein, wenn die verbleibende Restbreite der Fahrbahn unter den erforderlichen drei Metern liegt. Das polizeiliche Ziel ist hier deutlich herauszustellen. Die Gehwegfläche soll für die berechtigten Nutzer gefahrlos zur Verfügung stehen und die Fahrbahnbreite muss gewährleistet bleiben, um unter anderen auch die Befahrbarkeit von Feuerwehr, Rettungsdienst und Entsorgungsdienst zu ermöglichen."

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139371   Autor: PD Lübeck/red.   vom 17.07.2020 um 10.28 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.