Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zehnjähriger von Fremden angesprochen

Lübeck - Moisling: Archiv - 17.07.2020, 13.06 Uhr: In dieser Woche wurde ein zehnjähriger Junge in Lübeck-Moisling von einem fremden Mann angesprochen. Die Mutter des Zehnjährigen sei gestorben und er solle schnell mitkommen. Der Junge war selbstbewusst und hat richtig reagiert. Der Sachverhalt wurde angezeigt und eine Personenbeschreibung liegt vor.

Dem Zehnjährigen Jungen war im Bereich des Zebrastreifens im Moislinger Mühlenweg/Fasanenweg ein silberfarbener Wagen aufgefallen. Der Fahrer sprach das Kind an und erzählte, dass die Mutter des Jungen gestorben sei und er ihn nun schnell ins Krankenhaus fahren wolle.

Glücklicherweise hatte der Zehnjährige gerade mit seiner Mutter telefoniert, dass er diese Geschichte nicht glaubte und erwiderte selbstbewusst, dass der Fahrer nicht die Wahrheit sagen würde. Weiter steige er nicht zu Fremden ins Auto und lief schnell und auf direktem Wege nach Hause.

Der Fahrer soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein und von normaler Statur. Er war dunkelhäutig, hatte gelockte Haare und sprach gutes Deutsch. Möglicherweise fuhr er einen silberfarbenen BMW.

Hinweise zu diesem Sacherhalt bitte an die Polizei in Moisling unter der Rufnummer 0451/1310 oder per Mail an Moisling.PSt@polizei.landsh.de.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139378   Autor: PD Lübeck   vom 17.07.2020 um 13.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.