Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker AfD verurteilt Vandalismus an Parteibüros

Lübeck: Archiv - 18.07.2020, 14.08 Uhr: "Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte die Lübecker Geschäftsstellen der Parteien SPD, Grünen und Der Linken beschädigt", berichtet die Lübecker AfD. "Die Scheiben aller drei Geschäftsstellen wurden mit Parolen beschmiert. Bei der Geschäftsstelle der Linken wurden Scheiben eingeschlagen."

Dazu erklärt der Kreisvorsitzende der AfD David Jenniches:

(")Die Parolen fordern den Erhalt linksextremistischer Hausbesetzungen in Berlin.

Wir verurteilen diese Angriffe auf SPD, Grüne und Die Linke. Ziel von Straftaten zu sein ist für die AfD Lübeck nichts neues: Im Mai 2019 wurde das Auto des Lübecker AfD-Landtagsabgeordneten Claus Schaffer angezündet, im Juli 2019 wurden dem AfD Bürgerschaftsmitglied Heiko Steffen und mir Schmähungen an die Wohnhäuser geschmiert, ebenfalls im Juli 2019 wurde der Eingang zu unserem Fraktionsbüro mit Schmähungen beschmiert.

SPD, Grüne und Die Linke haben zu all diesen Straftaten gegen die AfD geschwiegen. Jetzt hat es sie selbst getroffen. Wir von der AfD sagen jetzt, wo es andere trifft, was wir sagten, als es uns traf: Straftaten sind kein Mittel der politischen Auseinandersetzung.

Es ist nicht gut, dass SPD und Grüne sich zu diesen Straftaten gegen sie selbst bisher nicht öffentlich geäußert haben. Das Schweigen der Opfer ermutigt die Täter. Gerade politisch motivierte Straftaten müssen öffentlich bekanntgemacht und missbilligt werden. Es darf keine Rolle spielen, wer Täter und wer Opfer ist. Wären nicht linksextremistische, sondern rechtsextremistische Parolen oder Hakenkreuze auf die Geschäftsstellen geschmiert worden, hätten SPD und Grüne -mit Recht- energisch die Öffentlichkeit gesucht. Das sollten sie jetzt auch tun.(")

David Jenniches ist Kreisvorsitzender der AfD in Lübeck.

David Jenniches ist Kreisvorsitzender der AfD in Lübeck.


Text-Nummer: 139394   Autor: AfD/red.   vom 18.07.2020 um 14.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.