Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Nächtlicher Lämmer-Diebstahl in Scharbeutz

Ostholstein: Archiv - 21.07.2020, 11.36 Uhr: In der Nacht von Sonntag auf Montag (19. Juli auf 20. Juli) wurden von einer Weide in Klingberg offensichtlich zwei weiße Lämmer gestohlen und ein weißes Lamm verletzt zurückgelassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Bei der täglichen Kontrolle am Montagmorgen des 20. Juli stellten die Eigentümer der Schafherde fest, dass ein Lamm im Bereich des Kopfes blutüberströmt war. Zwei andere (männliche) Lämmer waren verschwunden. Nach bisherigen Ermittlungen gehen die Beamten der Polizeistation Scharbeutz davon aus, dass die beiden Schafe gestohlen wurden. Die gesamte Spurenlage, der heruntergedrückte Zaun, Reifenspuren und Kotreste der Tiere, auf einem Weg zum Parkplatz, deuten darauf hin. Ein selbständiges Ausbrechen der Lämmer wird ausgeschlossen.

Die Koppel befindet sich abgehend von der Straße "Grasredder" in Scharbeutz OT Klingberg und ist circa 40 Meter von dem dortigen Parkplatz entfernt.

Die Polizisten leiteten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl ein. Darüber hinaus wird hinsichtlich eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die gesehen haben könnten wie die Tiere abtransportiert wurden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Scharbeutz 04503-35720 oder per E-Mail Scharbeutz.PST@polizei.landsh.de .

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139434   Autor: PD Lübeck/red.   vom 21.07.2020 um 11.36 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.