Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Marli GmbH: Vom Zivi zum Geschäftsführer

Lübeck: Archiv - 04.08.2020, 11.56 Uhr: Nach über 40 Jahren im Unternehmen, davon 21 Jahre als Geschäftsführer, übergibt Axel Willenberg die Geschäfte an seinen Nachfolger Kai Noetzelmann. Bereits zum 1. Januar 2020 wurde Kai Noetzelmann zum gleichberechtigten Geschäftsführer benannt.

Am 31. Juli 2020 ist Axel Willenberg dann nach einer kurzen gemeinsamen Einarbeitungsphase als Geschäftsführer ausgeschieden. Neu ist die Arbeit jedoch für Kai Noetzelmann nicht. Seit 16 Jahren ist er im Unternehmen. Damals hieß es noch Marli Werkstätten. Heute ist es offiziell die Unternehmensgruppe Marli mit den Firmen, Marli GmbH, Marli Pflege GmbH, Marli Betriebs- und Verwaltungsgesellschaft und der PROLAVI GmbH. Rund 500 Mitarbeiter zählen zur Unternehmensgruppe. Über alle Leistungsangebote werden um die 1.100 Menschen mit Behinderungen betreut.

Kai Noetzelmann ist der 3. Geschäftsführer der Unternehmensgeschichte. Hans Kischkat hat vor über 50 Jahren als 1. Geschäftsführer begonnen. Die Marli Werkstätten gingen aus dem Elternverein der Lebenshilfe Lübeck hervor. Dies ist auch der Grund warum es immer noch eine untrennbare Beziehung zwischen der Lebenshilfe Lübeck und Marli gibt. Herr Langpaap, Gründungsmitglied der Lebenshilfe Lübeck e.V., sagt: „Ich spüre, dass Herr Noetzelmann der Richtige Nachfolger ist. Ich habe es bei den ersten Reden von Herrn Noetzelmann und bei seinem selbstverständlichen Umgang mit den Menschen mit Behinderung gleich gewusst.“

Der neue Geschäftsführer Noetzelmann bringt neben seiner authentischen und sehr wertschätzenden Art eine Vielzahl an unterschiedlichsten Qualifikationen mit. Als gelernter Tischler kam Noetzelmann in die Marli Werkstätten und leistete seinen Zivildienst. Im Anschluss absolvierte er eine Umschulung zum Ergotherapeuten bevor er sich dann nebenberuflich zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen qualifizierte. Zuletzt schloss er ein nebenberufliches betriebswirtschaftliches Studium ab.

Vom Zivildienstleistenden zum Geschäftsführer: Das schaffte auch Axel Willenberg. Mitte der 70er Jahre begleitete er noch als Zivi die Marli Fußball-Mannschaft, ehe er sich in der Zeit als Geschäftsführer als sehr hartnäckiger und diskussionsfreudiger Sprecher für die Menschen mit Behinderung einsetzte. Als stellvertretender Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen, ist sein Wort auch auf Bundesebene gefragt. Als geschäftsführender Vorsitzender ist Axel Willenberg auch zukünftig noch für die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen tätig.

Mit diesem Wechsel in der Chefetage wird die Unternehmensgruppe Marli auch weiterhin ein verlässlicher Partner, für Menschen mit und ohne Behinderungen, in Lübeck sein.

Axel Willenberg hat die Leitung der Marli GmbH an Kai Noetzelmann übergeben. Bild: Uniserv Media

Axel Willenberg hat die Leitung der Marli GmbH an Kai Noetzelmann übergeben. Bild: Uniserv Media


Text-Nummer: 139649   Autor: PM/red.   vom 04.08.2020 um 11.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.