Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

5:0 gegen Lüneburg - VfB siegt im ersten Test

Lübeck: Archiv - 04.08.2020, 23.29 Uhr: Gelungener Testspiel-Auftakt für Grün-Weiß: Den ersten Auftritt als Drittligist absolvierten die Burschen von Trainer Rolf Landerl insgesamt überzeugend. Beim Regionalligisten Lüneburger SK Hansa siegte der VfB Lübeck am Dienstagabend mit 5:0 (2:0). Es war das erste Spiel überhaupt für den VfB nach einer 149-tägigen, durch Corona bedingten Pause.

In Neetze hatte Gastgeber LSK durch gute Organisation optimale Voraussetzungen für ein Spiel vor Zuschauern geschaffen. Bei angenehmen Sommerwetter nahmen die 421 Zuschauer (bis zu 500 waren erlaubt) auf den Stufen des Jahnstadions oder bereitgestellten Stühlen Platz und erfüllten auch die Corona-Auflagen, sich an den Mindestabstand zu halten. So genossen auch zahlreiche Lübecker Fans den Auftritt ihrer Grün-Weißen.

Die Mannschaft legte auch gleich ein gutes Tempo vor. Der Sekundenzeiger hatte gerade eine halbe Umdrehung hinter sich, da traf Elsamed Ramaj per Abstauber zum 0:1. Zehn Minuten später legte „Eli“ auch das 0:2 nach. Beide Male hatte Yannick Deichmann über die rechte Seite stark vorbereitet, beim ersten Treffer hatte Nicolas Hebisch LSK-Keeper Roman Birjukov noch zu einer Glanzparade gezwungen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte lieferte der VfB eine souveräne Vorstellung ab, ließ defensiv nichts anbrennen und hatte gute Passagen im Spiel nach vorn.

Mit zahlreichen Wechseln zur Pause ging der Spielfluss phasenweise etwas verloren, doch auch die zweite Hälfte bestimmte der VfB. Erst in der Schlussphase fielen jedoch weitere Treffer. Patrick Hobsch staubte nach 72 Minuten zum 0:3 ab. Ryan Malone verwandelte einen Elfmeter zum 0:4, nachdem Hobsch von Lukas Pägelow zu Fall gebracht worden war (88.). Den Schlusspunkt setzte Sören Lippert, der nach einer Deters-Ecke zum 0:5 traf (90.).

„Ich bin froh, dass wir endlich wieder spielen konnten – und das unter guten Bedingungen“, stellte VfB-Trainer Rolf Landerl erfreut fest. „Wir haben viele gute Momente unserer Mannschaft gesehen, haben schöne Tore gemacht. In der zweiten Halbzeit hat es phasenweise ein wenig an der Ordnung gefehlt. Aber wir haben dennoch drei weitere Tore gemacht. Insgesamt stimmt mich dieser Auftritt sehr zufrieden.“

„Es hat Spaß gemacht, gegen die alten Kollegen wieder zu spielen“, freute sich Thorben Deters, der in der letzten Saison noch im Dress der Lüneburger geglänzt hatte. „Es war nach vielen Monaten das erste Spiel. Der richtige Spielrhythmus kommt erst noch. Es waren aber schon einige gute Angriffe dabei. Im Endeffekt war es ein gelungener Auftritt, wenn man 5:0 gewinnt, und ein guter Abschluss für die Woche des Trainingslagers.“ Die Mannschaft reiste nach dem Spiel zurück nach Malente, wo am Mittwochvormittag noch eine abschließende Trainingseinheit angesetzt ist, ehe die Akteure vier freie Tage in der langen Vorbereitung genießen.

Der VfB Lübeck gewann in Lüneburg mit 5:0.

Der VfB Lübeck gewann in Lüneburg mit 5:0.


Text-Nummer: 139661   Autor: VfB   vom 04.08.2020 um 23.29 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.