Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SHMF: Positive Halbzeitbilanz beim Sommer der Möglichkeiten

Lübeck: Archiv - 05.08.2020, 13.01 Uhr: Anfang Juli begann mit dem »Sommer der Möglichkeiten« der an Corona-Bedingungen angepasste und neu erdachte Festivalsommer des Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF). Zur Halbzeit ziehen sowohl Künstler als auch Veranstalter eine positive Bilanz.

Bis zum Festivalende am 30. August folgen zahlreiche Aktionen, darunter weitere »Stippvisiten« mit Avi Avital und Quadro Nuevo und die »Platzkonzerte« mit Martin Grubinger. Ab sofort sind außerdem die »Heimspiele« in Lübeck im Vorverkauf: Mit dabei auf dem Open-Air-Gelände der Kulturwerft Gollan sind Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys, die dänische Klezmerband Mames Babegenush und das afrikanische Vokalensemble MoZuluArt. Ulrich Tukur ist außerdem in Emkendorf zu erleben.

Porträtkünstler Xavier de Maistre war in rund zehn unterschiedlichen Aktionen zu erleben: unter anderem stand er beim Eröffnungsfest auf 3sat und mit dem renommierten Mahler Chamber Orchestra bei ARTE Concert auf der Bühne, reiste für vier »Pop-Up Konzerte«, die noch auf NDR Kultur ausgestrahlt werden, durch das Land und beehrte in den »Glücksmomenten« Festivalfans mit einem musikalischen Hausbesuch. »Es war toll, wieder mit Menschen in Kontakt zu kommen und vor Publikum zu spielen, wenn auch nur vor einem kleinen. Schließlich dürfen wir nicht vergessen, dass Musik und Kunst wichtige Bestandteile unserer Menschlichkeit sind!«, sagt er. Xavier de Maistre wird sein Künstlerporträt mit drei Dankeschön-Konzerten am 29. August in der Elbphilharmonie beschließen, zu denen das Festival Unterstützer des »Sommers der Möglichkeiten« einlädt. Dazu zählen neben Sponsoren insbesondere diejenigen, die zugunsten des Fonds »Das SHMF hilft!« gespendet oder auf die Rückerstattung ihrer Tickets verzichtet haben.

Auf Gut Pronstorf kamen acht Ensembles zu einer »Carl Nielsen-WG« zusammen und widmeten sich somit der diesjährigen Komponisten-Retrospektive des SHMF. An zwei Tagen produzierte NDR Kultur hier sieben Konzertsendungen. Ausgestrahlt werden die Sendungen zwischen dem 16. August und 19. November 2020. Der Däne Harald Haugaard stand nicht nur als Fiddler mit seiner auf der Bühne, sondern moderiert auch eine der Sendungen: »Wir wollen die faszinierenden Welten Carl Nielsens neu entdecken. In Europa findet man sonst keinen Komponisten mit einem so vielseitigen Gesamtwerk. Sein Anliegen war, dass Musik lebendig ist und jedem gehört – dass alle Menschen Zugang zur Musik und ihrer einzigartigen Kraft haben.«

Festivalintendant Dr. Christian Kuhnt zeigt sich zufrieden mit der ersten Hälfte des »Sommers der Möglichkeiten«: »Wir erleben viel Dankbarkeit und Enthusiasmus, ob von den Musikern, dem Publikum, unseren ehrenamtlichen Beiräten oder anderen Helfern vor Ort, die – wie wir anfangs auch – kaum noch an Live-Konzerte in diesem Sommer geglaubt hatten. Nun haben die ersten Open-Air-Konzerte stattgefunden und es werden noch viele folgen – wir machen Musik unter allen Umständen möglich!«

Vom 25. bis zum 29. August finden auf dem Open-Air-Gelände der Kulturwerft Gollan in Lübeck die »Heimspiele« statt: Zum Auftakt kombinieren MoZuluArt afrikanischen A-cappella-Gesang mit europäischer Klassik (25.8.). Es folgt die dänische Band Mames Babegenush mit Klezmerklängen (27.8.). Mit Ulrich Tukur und den Rhythmus Boys stehen anschließend an zwei Abenden Stammgäste des SHMF auf der Bühne (28. & 29.8.), die außerdem zuvor in Emkendorf ein Konzert geben (27.8.).

Neben den Open-Air-Konzerten wird das SHMF im Radio und Internet erlebbar: Mit »Sommernachtstraum! – eine Shakespeare-Revue« haben die lautten compagney BERLIN und der Schauspieler Dominique Horwitz ein buntes Programm geschaffen, das den Text von Shakespeare auf Figuren der Zeitgeschichte wie Sigmund Freud oder Michael Jackson treffen lässt, die auf der Bühne von Puppen dargestellt werden. Umrahmt wird die Handlung von Musik aus Shakespeares Zeit. Der Videomitschnitt ist ab dem 22. August auf www.shmf.de verfügbar.

Im Rahmen von »Meisterschüler – Meister« treffen in diesem Jahr der Cellist Mischa Maisky und seine Tochter, die Pianistin Lily Maisky, auf drei Streicher-Nachwuchstalente, mit denen sie Quintette von Dmitri Schostakowitsch und Robert Schumann einstudieren. Das Konzert auf Gut Wotersen ist ab dem 23. August online im Video abrufbar.

Der diesjährige Preisträger des von der Sparkassen-Finanzgruppe gestifteten Leonard Bernstein Award Stathis Karapanos wird mit einem Filmporträt gewürdigt. Neben Interviewmomenten spielt der griechische Flötist gemeinsam mit Christoph Eschenbach, der Teil der Preisjury ist, Werke für Flöte und Klavier. Der Film erscheint am 28. August auf der Website des Festivals.

Intendant Dr. Christian Kuhnt zieht eine positive Halbzeitbilanz. Foto: JW/Archiv

Intendant Dr. Christian Kuhnt zieht eine positive Halbzeitbilanz. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 139672   Autor: SHMF/red.   vom 05.08.2020 um 13.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.