Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sternschnuppen über Lübeck

Lübeck: Archiv - 12.08.2020, 08.56 Uhr: In der Nacht zu Mittwoch war der Höhepunkt des Meteorstroms der Perseiden. Sie sind der Rest des Kometen 109P/Swift-Tuttle, der vor unserer Zeitrechnung zerbrach.

Bild ergänzt Text

Die Erde taucht im August jeden Jahres durch die Bahnebene der Trümmerteile hindurch, so sind viele verglühende Materiebrocken am Himmel sichtbar, Sternschuppen. Die meisten in Staubkorngröße, einige erreichen Tennisballgröße. Mit bloßem Auge sind die Objekte während sie in die Erdatmosphäre verglühen sehr kurz, weniger als eine Sekunde, zu sehen.

Um so schwieriger ist es, sie zu fotografieren. Es ist Zufall, wann ein Objekt kurz auftaucht und wie hell es ist. Daher muss mit langer Belichtungszeit regelmäßig mit einem Weitwinkelobjektiv und mit hoher Empfindlichkeit der Himmel gescannt werden. Die beiden Aufnahmen zeigen eine hellen kurzen Einschlag und einen parallelen doppelten Einschlag in die Erdatmosphäre. Für die Fotofreunde: ISO 16000 mit Nikon Z6/20mm 3,5 und 30 Sekunden Belichtungszeit.

Die Sternschnuppen sind nur sehr kurz zu sehen. Fotos: Stefan Bierfreund

Die Sternschnuppen sind nur sehr kurz zu sehen. Fotos: Stefan Bierfreund


Text-Nummer: 139802   Autor: S. Bierfreund   vom 12.08.2020 um 08.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.