Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lange Staus nach Unfall auf der A1

Lübeck: Archiv - 12.08.2020, 19.46 Uhr: Gegen 17.30 Uhr am Mittwoch, 12. August 2020, kam es auf der A1 zwischen Lübeck-Moisling und Lübeck-Zentrum zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die Autobahn wurde in beide Richtungen gesperrt, es gab lange Staus in beide Richtungen.

Bild ergänzt Text

Nach Angaben der Polizei kam es zum klassischen Auffahrunfall im stockenden Verkehr Richtung Norden. Ein Fahrzeuge bremste, ein zweites hielt ebenfalls an, das dritte Auto schob die beiden anderen zusammen. Die Fahrerin im mittleren Fahrzeug erlitt einen schweren Schock und musste mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Da die Unfallstelle schwer erreichbar war, sperrte die Polizei auch die Fahrtrichtung Süden. Hier konnte die Fahrbahn gegen 18.05 Uhr wieder freigegeben werden. Die Autofahrer in Richtung Norden brauchten mehr Geduld. Hier dauerte die Sperrung bis 18.39 Uhr.

Der Auffahrunfall sorgte für lange Staus in beide Richtungen. Fotos: Oliver Klink

Der Auffahrunfall sorgte für lange Staus in beide Richtungen. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 139826   Autor: VG   vom 12.08.2020 um 19.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.