Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Videowagen stoppt Motorrad-Raser auf der A1

Lübeck: Archiv - 13.08.2020, 13.15 Uhr: Auf der Autobahn über den rechten Fahrstreifen einen Videowagen der Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit zu überholen war am Mittwochnachmittag, 12. August, keine gute Idee. Die Beamten stoppten das Motorrad, der mit Tempo 174 statt der erlaubten 100 zwischen Lübeck-Zentrum und Bad Schwartau unterwegs war.

Gegen 17 Uhr war der Videowagen des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz im Bereich der Autobahn 1 zwischen Lübeck und Bad Schwartau unterwegs. Im Rückspiegel konnten die Beamten sehen, wie sich von hinten ein Motorrad näherte, welches über den rechtsseitigen Fahrstreifen einen Wagen überholte. Zu diesem Zeitpunkt herrschte im 100 km/h-Bereich hohes Verkehrsaufkommen. Auch der Videowagen wurde dann rechtsseitig überholt und anschließend führten die Beamten eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Das Ergebnis für den 35-jährigen Reinfelder: Ihm wird eine Überschreitung von 174 km/h statt erlaubter 100 km/h. vorgeworfen. Da von einem vorsätzlichen Handeln ausgegangen wird sind laut Bußgeldkatalog 1200 Euro, 2 Punkte und ein 3-monatiges Fahrverbot vorgesehen. Dazu kommen dann noch die Verwaltungsgebühren.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139840   Autor: PD Lübeck/red.   vom 13.08.2020 um 13.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.