Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Polizei kontrollierte Radfahrer auf Schulwegen

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 13.08.2020, 14.43 Uhr: Donnerstagmorgen, 13. August 2020, hat das Sachgebiet Prävention der Polizeidirektion Lübeck Radfahrkontrollen und Schulwegsicherung an der Kronsforder Allee durchgeführt. Im Fokus der Kontrollen stand die korrekte Nutzung der Geh- und Radwege.

7.45 Uhr am Donnerstagmorgen in der Kronsforder Allee: Viele Kinder sind auf dem Weg zur Schule, Erstklässler das erste Mal nach der Einschulung. Auf dem Rad- und Gehweg in Richtung Innenstadt ist es voll; zu Fuß gehende und Rad fahrende Schülerinnen und Schüler, erwachsene Radfahrerinnen und Radfahrer, Pedelecfahrende, Lastenfahrräder, Fahrräder mit Anhänger, E-Roller...

"Für unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer ist alles neu, dutzende Eindrücke erfahren sie schon auf dem Weg zur Schule", sagt Ulli Fritz Gerlach, Präventionsbeauftragter der Lübeck Polizei. "Und sie sind keine kleinen Erwachsenen: Sie können zum Teil noch nicht rechts und links unterscheiden, Geschwindigkeiten und Verkehrssituationen noch nicht richtig einschätzen, ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten sind altersbedingt noch nicht vollständig ausgebildet."

Umso wichtiger sei das rücksichtsvolle und vorschriftsgerechte Verhalten aller übrigen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. "Seien Sie Vorbild, zeigen Sie den Kindern wie es richtig geht. Um Verkehrsunfälle zu vermeiden, fahren Sie nicht entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Radweg und nutzen Sie als Radfahrer nicht den Gehweg", so Gerlach. "Fahren Sie an Bushaltestellen, vor Schulen und Ampeln umsichtig und mit angepasster Geschwindigkeit. Zeigt die Fußgängerampel grün, müssen Radfahrer absteigen und ihr Rad auf die andere Seite schieben."

Das Ergebnis der Kontrolle: Es wurden 50 Radfahrer kontrolliert und zehn Verwarnungsgelder aufgrund des Fahrens auf dem Gehweg oder Nutzung des Radweges in falscher Richtung erhoben. Ergänzend dazu führten die Beamten diverse Aufklärungsgespräche. Positiv: Die meisten Radfahrenden zeigten sich einsichtig.

"Die Kontrollen werden fortgeführt – für mehr Verkehrssicherheit in Lübeck", kündigt die Polizei an.

Ulli Fritz Gerlach ist Beauftragter für Prävention bei der Polizeidirektion Lübeck. Foto: JW/Archiv

Ulli Fritz Gerlach ist Beauftragter für Prävention bei der Polizeidirektion Lübeck. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 139842   Autor: PD Lübeck/red.   vom 13.08.2020 um 14.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.