Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Claudia Schmidtke zieht für die CDU in die Bundestagswahl

Lübeck: Archiv - 13.08.2020, 21.22 Uhr: Einen eindeutigen Vertrauensbeweis erlebte die Bundestagsabgeordnete Claudia Schmidtke am Donnerstagabend bei der Entscheidung ihrer Partei für eine Wahlkreisbewerberin. Im Gegensatz zu ihrer ersten Wahl vor vier Jahren ging sie diesmal unangefochten in den Wahlgang, sie war einzige Kandidatin. Gewählt wurde sie von einer Wahlkreismitgliederversammlung.

Bild ergänzt Text

Der Wahlkreis 11, für den sie sich erneut bewirbt ist recht langgestreckt und beinhaltet außer der Hansestadt Lübeck auch noch Lauenburgische Anteile, das Amt Berkenthin und etliche Gemeinden aus dem Amt Sandesneben-Nusse. Von daher waren gleich zwei Kreisvorsitzende vor Ort, Carsten Grohmann für die Lübecker und Rasmus Vöge für die Lauenburgische CDU.

Bekanntermaßen ist Claudia Schmidtke als Patientenbeauftragte bereits Teil der Bundesregierung. Sie berichtete lebhaft von der Umstellung, die für sie mit dem Wechsel vom Operationssaal in die Bundespolitik verbunden war. Natürlich hat sie sich stark gesundheitspolitisch engagiert, wobei ihr beruflicher Hintergrund und große Sachkenntnis zu Gute kamen. Vieles konnte sie auf diesem Gebiet auch im Dialog und gelegentlich auch in der Auseinandersetzung mit Kassen erreichen, wie zum Beispiel wirksame Hilfe für die Geburtsabteilung im Lübecker Marienkrankenhaus.

Der Hafen, die Ernährungsindustrie und die aktuellen Auseinandersetzungen um eine umweltverträgliche Landwirtschaft sah sie aber auch als zukünftig wichtige Themenfelder, in denen sie für Lübeck vorteilhaftes bewirken möchte. Auch der Klimaschutz im Verbund mit Spitzentechnologie ist ihr ein Anliegen.

Bild ergänzt Text
Der Lübecker Kreisvorsitzende Carsten Grohmann gratulierte Claudia Schmidtke mit Corona-Sicherheitsabstand.

Am Ende waren die Mitglieder aus Lübeck und Lauenburg überzeugt. Es gab 88 Ja-Stimmen für Claudia Schmidtke und lediglich 5 Gegenstimmen, eine Enthaltung und eine Stimme war ungültig. Mit diesem Ergebnis kann Claudia Schmidtke gut in den Wahlkampf ziehen, jetzt ist die Partei gefordert, ihr im Wahlkampf auch die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen.

Die Wahl verspricht spannend zu werden. Das Direktmandat für Lübeck wird zwischen Claudia Schmidtke (CDU), Tim Klüssendorf (designiert SPD) und Bruno Hönel (Die Grünen) heiß umkämpft werden.

Ein klares Votum: Claudia Schmidtke kandidiert erneut für die CDU im Wahlkreis 11. O-Ton, Fotos: Harald Denckmann

Ein klares Votum: Claudia Schmidtke kandidiert erneut für die CDU im Wahlkreis 11. O-Ton, Fotos: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 139847   Autor: Harald Denckmann   vom 13.08.2020 um 21.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.