Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sattelzug in Schlangenlinien auf der A20 unterwegs

Nordwestmecklenburg: Archiv - 14.08.2020, 21.31 Uhr: Am Freitag, 14. August 2020, gegen 16 Uhr erhielt die Autobahnpolizei mehrere Hinweise über einen polnischen Sattelzug, welcher in starken Schlangenlinien fuhr. Auf der A20 zwischen den Anschlussstellen Groß Sarau und Grevesmühlen, Fahrtrichtung Rostock, kam der Fahrzeugführer mit seinem Lkw immer wieder von seiner Fahrspur ab und drohte, entweder gegen die Mittelschutzplanke zu stoßen oder nach rechts von der Fahrbahn abzukommen.

Die Hinweisgeber und andere Verkehrsteilnehmer trauten sich nicht, den Lkw zu überholen. Um das Fahrzeug zu stoppen, wurde auf Höhe der Anschlussstelle Grevesmühlen ein Funkwagen postiert. Die Beamten stellten auch hier zweifelsfrei die Ausfallerscheinungen fest und hielten das Fahrzeug auf dem nächsten Parkplatz an.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde bei dem polnischen Fahrzeugführer ein Atemalkoholwert von 1,87 Promille festgestellt. Dementsprechend wurde die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein sichergestellt und eine Blutprobenentnahme angeordnet. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139863   Autor: PI Wismar   vom 14.08.2020 um 21.31 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.