Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker Verein für Deutschen Engagementpreis nominiert

Lübeck: Archiv - 18.08.2020, 10.57 Uhr: 383 herausragend engagierte Menschen und ihre Organisationen wurden bundesweit bis zum 31. Juli 2020 für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Gewinnen kann, wer in einer der fünf Kategorien die Fachjury am meisten überzeugt oder bei der Online-Abstimmung über den Publikumspreis die meisten Stimmen erhält. Auch ein Projekt aus Lübeck ist im Rennen.

Vorgeschlagen wurden die Nominierten von 162 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement. "Dieses Jahr hat uns gezeigt, wie essenziell wichtig ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft ist. Wir freuen uns, dass auch 2020 aus allen Bundesländern wieder inspirierende Projekte für den Deutschen Engagementpreis nominiert wurden, die die Vielfalt des Engagements in Deutschland abbilden", erläutert Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Aus Schleswig-Holstein sind in diesem Jahr 8 Nominierte im Rennen um den Deutschen Engagementpreis. Nominiert sind beispielsweise der Wahlverwandtschaften Alt und Jung Lübeck e. V., die "Spielköpfe" aus Kiel, der BildungsCampus Tarp e. V., das Plastikprojekt des Evamaria e.V. Sankt Annen sowie der Eierstockkrebs Deutschland e. V. aus Neumünster und weitere. Alle Nominierten aus Schleswig-Holstein sind in der Engagiertensuche "Preisgekröntes Engagement" aufgelistet: www.deutscher-engagementpreis.de/engagiertensuche

Anfang September wird eine hochkarätige Fachjury über die Preisträgerinnen und Preisträger in den mit jeweils 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien "Chancen schaffen", "Leben bewahren", "Generationen verbinden", "Grenzen überwinden" und "Demokratie stärken" entscheiden. Alle anderen Nominierten haben beim Publikumspreis die Chance auf 10.000 Euro Preisgeld. Die Online-Abstimmung über den Publikumspreis findet vom 15. September bis zum 27. Oktober 2020 statt. Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner aller sechs Preise bei einer Preisverleihung am 3. Dezember in Berlin, die mittels Live-Stream übertragen wird.

Zum Verein: Der gemeinnützige Verein Wahlverwandtschaften Alt und Jung Lübeck hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen verschiedener Generationen in Kontakt zu bringen, beziehungsweise "Brücken" zwischen den Generationen zu bauen. Es gibt viele Familien mit kleinen Kindern, die ihre Verwandtschaft nicht vor Ort haben - insbesondere Alleinerziehende sind auf Unterstützung angewiesen. Auf ehrenamtliche Weise stellt Wahlverwandtschaften Alt und Jung Lübeck e. V. geeignete Kontakte her, in denen es nicht darum geht, einen günstigen Babysitter für das Kind zu finden, sondern auch dem älteren Menschen Hilfe und Gesellschaft zu leisten. Die Großelterngeneration hat die Möglichkeit eigene Erfahrungen weiterzugeben, einzubringen und im Kontakt mit Kindern Zuneigung und Freude zu erfahren. Nur nach Vorgesprächen und persönlichen Besuchs-, Kennenlerntreffen finden passende "Wahlverwandtschaftsmitglider" zusammen, gemäß dem Motto "Nur gemeinsam blühen wir auf".

Die Preisverleihung am 3. Dezember in Berlin, wird mittels Live-Stream übertragen. Foto Preisverleihung 2019: Svea Pietschmann

Die Preisverleihung am 3. Dezember in Berlin, wird mittels Live-Stream übertragen. Foto Preisverleihung 2019: Svea Pietschmann


Text-Nummer: 139919   Autor: D. Engagementp.   vom 18.08.2020 um 10.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.