Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sonntagsgespräch über Rassismus in der Gesellschaft

Ostholstein: Archiv - 24.08.2020, 11.25 Uhr: „Was geht uns das an?“ Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Sonntagsgesprächs, zu dem der Trägerverein am Sonntag, den 30. August 2020, um 15.00 Uhr in die Gedenkstätte Ahrensbök einlädt. Daniel Hettwich, der Flüchtlingsbeauftragter des Kirchenkreises Ostholstein, und Michael Bouteiller, ehemaliger Bürgermeister von Lübeck, werden ihre Erfahrungen über den alltäglichen Rassismus in der Gesellschaft austauschen.

Beide Referenten verfügen über intensive Kenntnisse in der Flüchtlingsarbeit. Hettwich, der vor mehr als zwei Jahren in sein Amt berufen wurde, ist überzeugt, dass „Menschen in Not geholfen werden muss, unabhängig davon, ob die Rahmenbedingungen bei uns gerade optimal sind oder nicht. Wenn einer an die Tür klopft und um Hilfe bittet, muss ich darüber nachdenken, wie ich diesem Menschen helfen kann“.

Bouteiller, von 1988 bis 2000 Bürgermeister von Lübeck, wurde bundesweit bekannt, als er nach einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft , bei dem zehn Menschen ums Leben kamen, gegen das Asylrecht handelte, in dem er den Opfern unkonventionell beistand.

Das Sonntagsgespräch ist die erste Veranstaltung des Trägervereins nach Ausbruch der Corona-Pandemie. Es gelten die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen der am Tag der Veranstaltung gültigen Verordnungen des Landes Schleswig-Holstein. Interessierte werden gebeten, sich zu dieser Veranstaltung anzumelden, telefonisch unter 04525/493060 oder per E-mail an gedenkstaetteahrensboek@t-online.de

Die Gedenkstätte Ahrensbök ist dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet und jeden Sonntag von 14 bis 180 Uhr. Sie kann nach Anmeldung auch an anderen Tagen besucht werden. Das Gebäude liegt direkt an der Bundesstraße 432, Flachsröste 16 im Ahrensböker Ortsteil Holstendorf. Eintritt, Führungen von Schulklassen und Jugendgruppen sowie Teilnahme an Veranstaltungen sind kostenfrei. Führungen von Gruppen: 50 Euro. Spenden sind willkommen. Es gelten die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen der am Tag des Besuchs gültigen Verordnung des Landes Schleswig-Holstein.

Lübecks ehemaliger Bürgermeister Michael Bouteiller diskutiert am Sonntag in Ahrensbök über Rassismus.

Lübecks ehemaliger Bürgermeister Michael Bouteiller diskutiert am Sonntag in Ahrensbök über Rassismus.


Text-Nummer: 140030   Autor: Veranstalter   vom 24.08.2020 um 11.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.